Die 23-jährige Heather Tookey lebt in der englischen Stadt Becknehemen. Und ihre Familie hat ein ungewöhnliches Haustier.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Diese Geschichte begann vor einigen Jahren. Einmal ist Heather als freiwillige Saisonhelferin nach Südafrika gefahren.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Sie war im Gepardenreservat.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Zu den Aufgaben der Mitarbeiter des Vereins gehörte die Pflege verwaister Geparde.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Die Freiwilligen kümmerten sich auch um die Erwachsenen. Es war eine Art von Geschäft.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Die Tiere sollten zu Trophäen für wohlhabende Kunden werden.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Dann ist Heather in den Sinn gekommen: Sie muss die Geparde retten. Mindestens ein.

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Hund verließ seine Besitzerin mit dem Zug, als er hörte, dass sie ihn zum Tierarzt bringen wollte

Ein Bär hat die Tür eines Supersportwagens aufgebrochen, der einem arabischen Scheich gehört

Der Hund kümmerte sich um das gerettete Reh und nach einer Weile kehrte das Tier mit seinem Nachwuchs zum Haustier zurück

Ein Unbekannter kaufte ein Haus für eine Familie mit 11 Kindern, die mehrere Monate in einem Zelt leben musste

Mehr zeigen

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Heather startete eine Promotion über soziale Medien. Sie musste einen bestimmten Geldbetrag sammeln.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Die Bemühungen der Frau haben sich voll ausgezahlt. Alle Geparde wurden gekauft und in Reserven transportiert.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Heather investierte ihre eigenen 5.000 Pfund und nahm ein kleines Gepardenkätzchen mit nach Hause.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Also hatte sie eine neue Freundin.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Die Bemühungen der Frau reichen nicht aus, um das Gepardenzuchtgeschäft aufzuhören.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Aber Heather konnte ihre Augen nur vor dieser Beschäftigung nicht schließen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Der Gepard fühlt sich in der Gesellschaft ihres Retters wohl. Das gefleckte Haustier ist sehr liebevoll und freundlich. Sie beiden haben charmante, herzliche Selfies. Jetzt hat die Frau keine Angst mehr, denn neben ihr steht eine hingebungsvolle Gepardenfreundin!

 

Quelle: duck.show, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Frau kauft Tiere, die schlecht behandelt wurden, und kümmert sich um sie. Sie verbringen die ganze Zeit mit der Retterin

Mutters Herz: Eine streunende Katze kehrte fünfmal in ein brennendes Haus zurück, um Kätzchen zu retten