Dieses reinrassige Kätzchen wurde mit krummen Hinterpfoten und einer deformierten Schnauze geboren. Die Halter wussten nicht, wie sie das Baby richtig pflegen sollten.

Sie zeigten das Kätzchen dem Tierarzt, aber er machte sie noch trauriger - er sagte, dass das Kätzchen im schlechten Zustand war.

Nachdem eine Freiwillige aus dem Tierheim namens Stephanie seine Geschichte erfahren hatte, meldete sie sich sofort freiwillig zur Hilfe. Sie brachte das Kätzchen zu sich, um sein Leben zu retten. Zu dieser Zeit war es noch nicht einmal einen Tag alt.

Als sie das Kätzchen sah, dachte die Frau, dass es wie ein bärtiger Großvater aussah. Also gab sie ihm den Spitznamen Grandpa. Stephanie fing an, das Kätzchen stundenweise von einer Pipette zu füttern.

Stephanie stellte das Kötzchen in einen speziellen Inkubator, in dem seine Körpertemperatur reguliert wurde. Um seine deformierten Pfoten zu trainieren, machte die Frau jeden Tag Messen und Übungen für das Kätzchen.

Grandpa war sehr mutig, ertrug alle Prozeduren und aß viel. Bald begann sich das Baby allmählich zu erholen, worüber sich die Frau sehr freute.

10 Tage lang wurde das Kätzchen doppelt so groß und viel flauschiger. Wenn Grandpa erwachsen wird, werden ständige Halter für ihn gefunden.

Beliebte Nachrichten jetzt

Mutter traf Tochter, die vor 20 Jahren verschwunden war, auf der Hochzeit ihres Sohnes: Sie war seine Braut

Der streunende Hund wollte ein Zuhause finden und gab jedem Passanten seine Pfote, um bemerkt zu werden

Chance fürs Leben: Die Familie nahm einen Welpen mit zwei Pfoten aus dem Tierheim, der eingeschläfert werden konnte

Eine Frau kaufte billig ein stillgelegtes Flugzeug, transportierte es in den Wald und richtete dort ihr Zuhause ein

Mehr zeigen

 

Quelle: petpop.cc, instagram.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Während der Renovierungsarbeiten hörten die Hausbesitzer ein leises Quietschen der Katze aus der Mauer der Scheune

Ein Rotkätzchen mit einer besonderen Nase suchte nach Futter und Unterkunft auf den kalten Straßen