David Garcia, ein 34-jähriger Buchhalter aus Guatemala, richtete am aktiven Vulkan eine Feldküche ein.

Er bereitet Pizza für Touristen und Einheimische zu, verwendet dafür aber kein Feuer, sondern heiße Lava.

Screenshot: YouTube / News Alert
Screenshot: YouTube / News Alert

Screenshot: YouTube / News Alert
Screenshot: YouTube / News Alert

Für die Zubereitung von Pizza verwendet der Mann ein Metallbackblech, das Temperaturen von bis zu 1000 Grad Celsius standhält. Er legt den Teig hinein, bestreut ihn mit Tomatensauce und fügt Käse und Fleischstücke hinzu.

Screenshot: YouTube / News Alert
Screenshot: YouTube / News Alert

Screenshot: YouTube / News Alert
Screenshot: YouTube / News Alert

David beachtet immer Sicherheitsmaßnahmen. Wenn die Pizza gebacken wird, trägt er immer Schutzkleidung und Schuhe. Die Küche von David Garcia wurde schnell zu einer Touristenattraktion.

Die Verkäufe waren in den ersten Tagen schlecht, aber der Mann wurde durch soziale Medien berühmt.

Beliebte Nachrichten jetzt

Seeleute fanden in der Arktis einen streunenden Hund: Das Haustier saß auf einem Eisberg mitten im Meer

Der Hund kommt immer auf den Jungen zu, steht auf seinen Hinterbeinen und umarmt ihn: Mama hat Aufnahmen ihrer Freundschaft geteilt

Ein dreibeiniges schwaches Kätzchen wurde ganz allein auf der Straße gelassen und kämpfte um sein Leben

Ehepartner haben ein eigenes Zentrum gegründet, in dem sie Bärenjungen retten und aufziehen, die ohne Mutter geblieben sind

Mehr zeigen

Heute kommen viele Leute, um die in der vulkanischen Hitze gebackene Pizza zu genießen.

Quelle: youtube.com, twitter.com, fun.24tv.ua

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Nachbarn scherzten über einen Mann, der ständig im Boden grub: Nach 12 Jahren schuf er einen unterirdischen Palast

Leben in ständiger Kälte: Ein Italiener teilt seine Eindrücke vom Leben bei -55 Grad