Elmer Alvarez war mittellos, er lebte auf der Straße und streifte durch die Straßen von New Haven, Connecticut.

Eines Tages sah ein Mann ein Blatt Papier auf dem Boden. Ohne es zu ahnen, hob er es auf, dieses "Stück Papier" war ein Scheck über 10 Tausend Dollar! Die meisten Menschen auf dem Planeten würden es als Geschenk des Schicksals nehmen, aber Elmer hat es anders gemacht ...

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Auf dem Scheck waren Vor- und Nachname der Besitzerin zu sehen. Alvarez ging zu einem Bekannten, der ein Haus hatte, um im Internet eine Frau zu finden. Es stellte sich heraus, dass sie die Leiterin der Immobilienagentur ist.

Screenshot: YouTube / WTNH News8
Screenshot: YouTube / WTNH News8

Elmer rief sie an und sie machten einen Termin aus. Am selben Tag gab der Mann den Scheck zurück. Roberta war schockiert, sie war sehr bewegt von der Tat der Obdachlosen. Sie erzählte dem Mann ihre Lebensgeschichte, dass sie auch einmal obdachlos war. Aber dann konnte sie ihr eigenes Geschäft aufbauen.

Screenshot: YouTube / WTNH News8
Screenshot: YouTube / WTNH News8

Roberta lud Elmer ein, absolut kostenlos an ihrer Immobilienschule zu studieren. Sie zahlte ihm auch einen großzügigen Bonus. Dann stellte ihm ihre Firma eine kostenlose Unterkunft zur Verfügung und bezahlte ihm einen Englischkurs.

Screenshot: YouTube / WTNH News8
Screenshot: YouTube / WTNH News8

Als er den Scheck zurückgab, rechnete Alvarez nicht einmal mit einem solchen Schicksalsgeschenk. Aber er wusste genau, dass er eine große Chance hatte, sein Leben zu ändern. „Engel leben nicht nur im Himmel, sondern auch auf der Erde“, sagt der Mann.

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Quelle: youtube.com, laykni.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Die Frau verließ ihren Freund, nachdem sie von seinem Job als Putzmann erfahren hatte. 10 Jahre später bereute sie, was sie getan hat

Das Mädchen wollte ein Brautkleid nicht kaufen und strickte es 9 Monate lang mit eigenen Händen

Spinnen in Australien sind dem Wasser entkommen und haben eine riesige "Stadt" aus dem Netz gesponnen

Im Amazonas-Dschungel ändern die Stammesmenschen jede 3 Jahre ihren Namen und versuchen, überhaupt nicht zu schlafen

Mehr zeigen

Detektive suchen seit 20 Jahren nach dem vermissten Mädchen und fanden sie über das soziale Netzwerk TikTok

Menschen teilten Aufnahmen von einem Elefanten, der den Tierarzt getroffen hat, der ihn vor 12 Jahren gerettet hat