Tiere helfen den Menschen schon lange. Die Menschen haben gelernt, die Fähigkeiten der Tiere für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Nagetiere sind oft Helfer.

Ratten werden zum Beispiel darauf trainiert, Gegenstände mit Sprengstoff zu finden. Sie werden zu hochqualifizierten Pionieren.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Ratten können unsichere Objekte leicht erkennen. Bei der belgischen Wohltätigkeitsorganisation APOPO werden Ratten ab einem Alter von 10 Wochen trainiert. Unter experimentellen Bedingungen laufen sie an Sprengstoff vorbei, der nach TNT riecht.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Jedes Mal werden die Tiere mit einem leckeren Leckerbissen gefüttert. Bei erfolgreicher Erkennung werden sie mit einer Delikatesse belohnt. Alle zukünftigen Pioniere bestehen die Prüfung. Erst nach erfolgreich bestandener Prüfung dürfen sie im Feld arbeiten.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Heute möchten wir euch den Rattenhelden vorstellen. Dieses Nagetier heißt Magawa. Er diente 5 Jahre als Pionier in Kambodscha. Magawa entdeckte 99 Antipersonenminen und andere Munition, die von Pionieren entschärft wurden.

Nach produktiver Arbeit wurde die Ratte zu einer wohlverdienten Ruhe entlassen. Magawa wurde mit einer Miniatur-Goldmedaille ausgezeichnet.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Aber seine Tätigkeit endet damit nicht. Die Pioniere beschlossen, Magawa zu einem Mentor und Vorbild für zukünftige Minensucher zu machen. Magawa wird zwei Wochen lang im Cambodian Mine Action Center (CMAC) andere Ratten in Tansania trainieren.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Beliebte Nachrichten jetzt

Die Frau verließ ihren Freund, nachdem sie von seinem Job als Putzmann erfahren hatte. 10 Jahre später bereute sie, was sie getan hat

Das Mädchen fand ein kleines Eichhörnchen und brachte es nach Hause: Nach einer Weile "dankte" das Baby ihr für die Rettung

Ein Waschbär besucht seit drei Jahren ständig das Haus der Frau, die ihn noch als Junge am Straßenrand gerettet hat

Jeden Morgen fanden die Eltern ihren Sohn schlafend auf dem Boden und stellten eine Kamera in seinem Zimmer auf, um den Grund dafür herauszufinden

Mehr zeigen

Die Pioniere waren sehr glücklich, mit der talentierten Ratte zu arbeiten. Allerdings hat die Ratte mit dem Alter besondere Bedürfnisse, sie ist schon 7 Jahre alt, also braucht sie Ruhe: „Er ist so klein, hat aber so viele Leben gerettet!“, sagen die Pioniere.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Magawa durchsuchte während seiner Arbeit über 141.000 Quadratmeter Land. Er begann im Alter von 4 Wochen mit dem Training. Vor Arbeitsbeginn absolvierte er einen Blindtest, bei dem er auf einer Fläche von 400 Quadratmetern versteckte improvisierte Landminen finden musste.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

„Unsere Trainer stehen jeden Tag sehr früh auf, um die Tiere zu trainieren“, erklärt Christoph Cox, CEO und Mitgründer von APOPO.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

„Die Arbeit dieser Ratte und APOPO ist sehr wichtig! Zwischen 1975 und 1998 wurden in Kambodscha zwischen 4 und 6 Millionen Landminen gefunden. Jeder Pionierrattenfund schützt die Einheimischen vor Verletzungen. Die PDSA Animal Awards zeigen, wie viele mutige Tiere in unserer Nähe leben“ - sagte PDSA-CEO Ian McLaughlin.

Quelle: youtube.com, petpop.cc

Das könnte Sie auch interessieren:

Mutige Mutter: Das Kaninchen hat ihre Jungen vor der Schlange beschützt und sie verjagt

"Flauschiger Gast": Eine Frau sah ein winziges Mäuschen und lud ihn zu einem Picknick ein