Mehrere Tage lang versuchten die Stadtbewohner, die Katze zu bewegen, vom Baum zu steigen. Und sie stieg immer höher. Diesbezüglich wurde sogar eine Rettungsoperation gestartet.

Foto: goodhouse.ru
Foto: goodhouse.ru

Ende Oktober wurde in der walisischen Stadt Tredegar eine groß angelegte Operation zur Rettung einer Hauskatze gestartet, die aus Unerfahrenheit auf einen hohen Baum kletterte und sich rundweg weigerte, zu Menschen hinunterzugehen.

Mehrere Tage lang überredeten die alarmierten Stadtbewohner das Tier, auszusteigen - sie lockten es mit Futter, versuchten es mit den Händen zu erreichen, versuchten auf einen Baum zu klettern und verwickelten Feuerwehrleute, aber diese Versuche verschärften die Situation nur - die verängstigte Katze stieg immer höher.

Foto: goodhouse.ru
Foto: goodhouse.ru

Dann begannen Mitarbeiter eines lokalen Unternehmens, das mit der Herstellung und Montage von Gerüsten befasst war, dem Tier zu helfen. Sie bauten eine Struktur in mehreren Ebenen, konnten das Tier aber nicht erreichen.

Dann beschlossen die Retter, Essen und Wasser dem flauschigen Extrem zu überlassen und am nächsten Tag zu versuchen, mit ihr zu kommunizieren. Aber die Katze erwies sich als sehr stur und hartnäckig. Sie schien es zu genießen zu sehen, wie Menschen Schicht für Schicht bauten und versuchten, an sie heranzukommen. 

Am Ende des sechsten Tages der Rettungsaktion hatte die "Leiter" eine Höhe von fast 20 Metern erreicht.

Und dann begann sich die Situation zu ändern. Die Katze ging zur oberen Plattform, um zu essen und zu trinken, in jenen Momenten, in denen keine Menschen in der Nähe waren. Das Tier wurde von der Menge der Stadtbewohner erschreckt, die sich jeden Tag am Fuße der "Pyramide" versammelten. Deshalb baten die Retter die Menschen, die Katze in Ruhe zu lassen, und installierten selbst einen Fallenkäfig auf der oberen Plattform, in den der Flüchtling bald fiel.

Foto: goodhouse.ru
Foto: goodhouse.ru

Eine Woche später kehrte die Katze schließlich zu ihren Besitzern zurück. Und das Team von Bauherren und Mitarbeitern verschiedener Versorgungsunternehmen, die an der Rettungsaktion teilnahmen, wurde mit Dankesworten bombardiert.

 

Quelle: goodhouse.ru, pixabay.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Alien-Jäger entdeckt eine "uralte umgestürzte Statue" auf dem Mars

Ewiger Garten: der Mann hat seit über 40 Jahren keine Pflanze in einer versiegelten Flasche gegossen

Eine Frau, die vor 35 Jahren für das "Paradies in einer Laubhütte" alles aufgegeben hat, erzählte über das Leben in Afrika

In Polen wird der tiefste Pool der Welt eröffnet

Mehr zeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Sean wollte nie ein Haustier haben, aber nachdem er das kleine Kaninchen gerettet hatte, veränderte sich sein Leben zum Besseren

Süße Haustiere, deren Unverschämtheit das Maß übersteigt