In Indien wurde ein sehr kleines Mädchen lebend gefunden, das in einer Kiste im Ganges schwimm. Bootsmann Gullu Chaudhary segelte in Uttar Pradesh, Nordindien, einen Fluss entlang, als er den Schrei eines Babys hörte.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Das 21 Tage alte Mädchen wurde am 14. Juni gefunden, eingehüllt in einen roten Schal in einer Kiste, die mit Bildern hinduistischer Götter verziert war.

Das Baby wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.

Das Neugeborene wurde gesund und anschließend aus der medizinischen Einrichtung entlassen. Künftig wird das Kind der sozialen Betreuung übergeben.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Chaudhary sagte lokalen Journalisten, dass von allen Leuten, die die Schreie des Mädchens gehört hatten, nur er reagierte, während andere sie einfach ignorierten.

„Ich beeilte mich, das Baby zu retten“, sagte er. „Als ich die Holzkiste öffnete, sah ich ein Mädchen.“

Die örtliche Polizei teilte mit, dass die Kiste Daten zu Geburtsdatum des Kindes enthielt.

Sie erwähnten auch den Namen des Mädchens - Ganga - der Name des Flusses Ganges in Hindi.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Jetzt untersuchen die örtlichen Behörden diesen Vorfall.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Kater verschwand für drei Tage und kehrte mit "Schulden um den Hals" nach Hause zurück

Ein 9-jähriger Junge gab seine Taschengeld für streunende Hunde aus und eröffnete dann sein eigenes Tierheim

Der Hund hilft einem kleinen Mädchen, gesundes Essen zu lieben und "schmeckt" Gemüse, bevor es es isst

Eine Eidechse von der Größe eines Hundes lebt mehrere Jahre bei ihrer Besitzerin im Haus, liebt es zu fressen und sich zu sonnen

Mehr zeigen

Der Mann der das Mädchen gerettet hatte, wird mit einem Heim und staatlichen Leistungen für „ein unvergleichliches Beispiel der Menschlichkeit“ belohnt.

 

Quelle: vinegred.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Kater ohne ein Ohr und mit einem riesigen Herzen winkt den Besuchern des Tierheims zu, in der Hoffnung, ein neues Zuhause zu finden

Eine in den Schweizer Bergen verlaufene Katze konnte dank einer Gruppe von Bergsteigern sicher nach Hause kommen