Daniella, eine Freiwillige aus Zentralflorida, fand heraus, dass ein winziges streunendes Kätzchen in der Auffahrt saß.

Die Frau eilte dorthin und sah ein Baby, das mit Ameisen bedeckt in einem umgedrehten Kühlschrank saß und klagend miaute.

Seine Augen hatten sich noch nicht einmal geöffnet, weil das Kätzchen noch sehr klein war.

Danielle nahm den Findling mit. Das Baby wurde vor nur 5-6 Tagen geboren und wog 104 Gramm.

Das Tierchen musste gespritzt und in einem speziellen Inkubator aufbewahrt werden, um seine Körpertemperatur zu regulieren.

Die Liebe und Fürsorge der Freiwilligen hat ihren Job gemacht - das Mädchen nahm zu, aß gut, öffnete die Augen.

Das Kätzchen wurde Yeti genannt.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Bär fand eine Matratze im Müll und beschloss, sich am See zu entspannen

Der Tierarzt hat ein Hundedorf gebaut, in dem es in jedem Haus Heizung und Strom gibt

Ein Mann fand einen seltenen Meerengel in den Tiefen des Meeres und teilte Aufnahmen von der schönen Kreatur

Eine Eule namens Louis hilft einem Mann mit Stress umzugehen und steigt mit ihm hoch auf die Berge

Mehr zeigen

Sie wurde großspurig und entschlossen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Yeti traf andere Kätzchen, die auf der Straße gefunden wurden. Jetzt ist sie ein wunderschönes Pantherkätzchen mit sehr langem Fell.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Sie braucht viel Aufmerksamkeit und klettert dafür regelmäßig auf die Knie der Menschen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Das Kätzchen hat einen harten Weg hinter sich. Und jetzt genießt sie Liebe und Fürsorge. Eine wunderbare Zukunft erwartet sie.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

 

Quelle: duck.show, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Bald verschwanden die Kätzchen, bald tauchten sie auf. Der Halter hat die Kameras installiert

Ein vierjähriges Mädchen mit Beinprothese gibt nicht auf und erobert jeden Gipfel auf seinem Weg