Im Handumdrehen wurden zwei Sanitärarbeiter zu Helden, als sie ihre Route nach Queens, New York, fuhren.

William Montero und John Keyes wollten gerade einen Müllsack in den Wagen werfen, als sie ein Miauen hörten.

Natürlich öffneten sie den Sack und fanden darin nur ein 10 Monate altes Kätzchen.

Montero sagte: „Ich konnte es nicht glauben, ich würde gerne wissen, wer es tun würde – die Katze in den Sack stecken, es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, der Katze zu helfen, besser zu leben, als sie in die Tasche zu stecken.“

Die Arbeiter entfernten dann einige Müll aus dem Katzenauge, bevor einer von ihnen es an seine Brust brachte, um dem Kätzchen zu helfen, sich zu beruhigen.

Da beide Männer eigene Rettungstiere hatten, konnten sie kein Findelkätzchen adoptieren.

Sie entschieden jedoch, dass es am besten war, dem Kätzchen einen Namen zu geben.

Nachdem sie ihren Vorgesetzten angerufen hatten, brachten die Männer Hopper zum Tierarzt, wo er wegen Augen- und Atemwegsinfektionen behandelt wird.

Nach Hoppers schrecklichem Tag wurde er vom Tierrettungsdienst Arche Noah in Pflegefamilien untergebracht.

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Spielzeug half einem schwachen Kätzchen zu überleben: die Geschichte des Rettens eines kleinen Lebens

Der Tiger verabschiedete sich von der Mutter der Jungen und übernahm die Rolle eines fürsorglichen Elternteils für die Babies

Eine Frau wollte 6 Monate lang einem verängstigten Welpen helfen, der im Wald lebte: Das Baby nahm während einer Flut Hilfe an

Der kleine Chihuahua hat einen Weg gefunden, dem adoptierten Jungen zu helfen, seine Angst vor Hunden zu überwinden

Mehr zeigen

Inzwischen verbesserte sich sein Zustand und Keyes und Montero kamen zum Tier mit Katzenbett und einigen anderen Accessoires als Abschiedsgeschenk zu Hilfe.

 

Quelle: crafty.diply.com, facebook.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Von drei aufgezogen": neugeborene Kaninchen haben zwei Väter, von denen einer eine Taube ist

Die Frau bemerkte ein erschöpftes Kätzchen mit verdrehten Schnurrhaaren und einem traurigen Blick und half dem Baby, ein Zuhause zu finden