Ein winziger blinder und tauber Welpe wurde in schlechtem Zustand gefunden. Es schien, dass er keine Überlebenschance hatte, aber die Liebe einer freundlichen Frau rettete ihn.

Der Hund namens Piglet hatte kaum eine Chance auf ein glückliches Leben. Das Tier wurde winzig gefunden, außerdem war der Hund blind und taub. Aber dieses einzigartige rosa Baby hat es geschafft, allen zu beweisen, dass jedes Leben, auch das kleinste, wichtig ist.

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Piglet ist eine Mischung aus Dackel und Chihuahua. Er wurde im Bundesstaat Georgia in einem Haus mit 37 anderen Hunden gefunden.

Piglet wog nur etwa 400 Gramm. Das Tier wurde in ein Tierheim gebracht. Ferkel hatte großes Glück, denn er wurde von einer freundlichen Frau namens Shapiro gefunden. Sie adoptierte den Hund und mit ihm - 6 weitere Welpen.

Für den Hund wurde ein Instagram-Account erstellt. Dort wird den Abonnenten über den Wert jedes Lebens erzählt, über Liebe und Mitgefühl. Piglet hat über 250.000 Abonnenten.

Shapiro ist Tierärztin. Sie hat schon immer davon geträumt, ein Buch über Tiere zu schreiben. Und sie hat es getan. "Das Buch enthält Geschichten über Veterinärmedizin, Hundetraining und viel Humor", sagt die Frau.

Und Piglet inspiriert weiterhin die Menschen in den sozialen Medien. Dies ist ein selbstbewusster und glücklicher kleiner Hund.

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine 100-jährige Rentnerin hob mühelos eine 70-kg-Langhantel und stellte den Guinness-Weltrekord im Kraftdreikampf auf

Einsames Kätzchen hat seine Mutter gefunden: Eine Hündin, die kürzlich Welpen zur Welt gebracht hat, hat ein flauschiges Baby adoptiert

Eine Frau hat versehentlich Schmuck im Wert von 17.000 US-Dollar in den Müll geworfen

Leute haben erzählt, warum sie seit über 100 Jahren in den umgedrehten Booten leben

Mehr zeigen

Quelle: instagram.com, pets.24tv.ua

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Welpe namens Terry verlor sein ganzes Fell und war erschöpft: Ein junges Mädchen hat das Baby gefunden und nach Hause gebracht

Vier Hunde kamen zu einem Obdachlosen ins Krankenhaus: Die Hunde bedankten sich bei ihrem Besitzer für die Fürsorge