Eine obdachlose Hündin namens Clementine hatte Angst, Menschen in die Augen zu sehen, und begann zu zittern, wenn sie sich ihr plötzlich näherten. 

Der erschöpfte Hund suchte lange Zeit auf der Straße nach Futter und träumte nicht einmal von einem warmen Zuhause. Der Hund wurde in ein örtliches Tierheim gebracht, aber aufgrund vieler Krankheiten sollte dieses Mädchen eingeschläfert werden.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Plötzlich wurde ein Foto von Clementine von einem Mädchen namens Chelsea bemerkt. Sie sah den Hund und las seine Geschichte und beschloss, das arme Tier zu retten.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

"Die Mitarbeiterin im Tierheim hat vor Freude geweint, als sie mich anrief. Sie bekamen viele Anrufe, aber niemand wollte Clementine abholen", sagt Chelsea.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Als das Mädchen Clementine zum ersten Mal traf, war klar, dass der Hund nie menschliche Liebe gekannt hatte. Sie hatte Angst, ihr in die Augen zu sehen, und begann vor Angst zu zittern. Aber Chelsea war bereit, ihr viel Liebe zu schenken und brachte sie nach Hause.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Die ersten Tage im neuen Haus hatte Clementine noch Angst vor den Besitzern. Sie vertraute jedoch anderen Hunden und freundete sich schnell mit anderen Haustieren in der Familie an. In ihrer Nähe war sie ruhiger.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Beliebte Nachrichten jetzt

Siebzigjähriger "Stau" im Wald: Hunderte verlassene Autos stehen in der Nähe eines belgischen Dorfes

Einsames Kätzchen hat seine Mutter gefunden: Eine Hündin, die kürzlich Welpen zur Welt gebracht hat, hat ein flauschiges Baby adoptiert

Leute haben erzählt, warum sie seit über 100 Jahren in den umgedrehten Booten leben

Sie leben als eine Familie und jagen zusammen: ein Bär und eine Wölfin sind beste Freunde geworden

Mehr zeigen

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Nach mehreren Tierarztbesuchen und monatelanger Behandlung gegen Infektionen und Allergien ging es Clementine endlich besser und sie hörte auf zu zittern. Und nach sieben Monaten war sie nicht wiederzuerkennen!

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Jetzt ist sie glücklich, denn neben ihr gibt es liebevolle Menschen und treue Freunde, die sie unterstützen. Danke an das nette Mädchen, das ihr ein neues Leben geschenkt hat!

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Quelle: youtube.com, petpop.cc

Das könnte Sie auch interessieren:

Die gerettete Hündin und ihre neuen Freundinnen: Zwei Meerschweinchen haben den Hund aus dem Tierheim in ihre Gesellschaft aufgenommen

Ein streunender Hund lag am Ufer eines Flusskanals und verlor die Hoffnung auf Rettung, bis Freiwillige zu ihm kamen