Jetzt wedelt Bubbles wieder mit dem Schwanz, aber am Mittwoch hatte sie keinen Grund zur Freude. Ein charmanter Pitbull lag unter den Trümmern des Hauses und konnte sich nicht bewegen.

Bubbles hatte Glück: Ein Nachbar bemerkte den erschöpften Hund, rief die Retter und bat um Hilfe. Der Mann hatte Angst, die Trümmer des Hauses selbst zu berühren.

Foto: goodhouse.ru
Foto: goodhouse.ru

Das ist eine unglückliche Folge des Hurrikans Ida. Der Hund hatte nicht einmal die Kraft, sich über das Eintreffen der Retter zu freuen.

Polizei und Rettungskräfte arbeiteten zusammen. Sie arbeiteten vorsichtig, damit die Trümmer nicht auf das Tier fielen. Der Hund war mit einer Kette angebunden und konnte daher nicht herauskommen. Gut, dass der Hund überhaupt atmen konnte!

Foto: goodhouse.ru
Foto: goodhouse.ru

Bubbles war ruhig, sie versuchte nicht, Retter zu beißen. Aber sobald sie frei war, lächelte sie, wedelte mit dem Schwanz wie ein Propeller und schien bereit, jeden Polizisten zu küssen. Hunde wissen viel über Dankbarkeit!

Foto: goodhouse.ru
Foto: goodhouse.ru

Quelle: youtube.com, goodhouse.ru

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Obdachloser sehnte sich nach seinem vermissten Hund: Die Einheimischen, der Fernsehsender und sein Arbeitgeber halfen ihm, den Hund zu finden

Hartnäckiges Baby: Der Hund kam jeden Tag an die Türen der Firma, bis er eingestellt wurde

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein besonderes Kätzchen hinkte, wanderte allein durch die Straßen und hoffte, dass ihm geholfen würde

Leute haben erzählt, warum sie seit über 100 Jahren in den umgedrehten Booten leben

Eine Ziege und ein Hahn konnten ein Huhn retten, das fast von einem Habicht weggetragen wurde

Sie leben als eine Familie und jagen zusammen: ein Bär und eine Wölfin sind beste Freunde geworden

Mehr zeigen