In den Wäldern Finnlands filmten Kameras eine sehr seltsame Gesellschaft. Ein Bär und eine Wölfin sind beste Freunde geworden. Sie leben als eine Herde, jagen zusammen und teilen sich Nahrung.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Der finnische Naturforscher Lassi Rautiainen war der erste, der diese Tiere filmte. Er traf zufällig einen Wolf und einen Bären und verfolgte dann ihre Freundschaft 10 Tage lang.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

„Ich glaube, sie waren zum Zeitpunkt des Treffens beide noch sehr jung. Die Wölfin blieb allein, das Bärchen konnte sich auch verlaufen“, schlug der Naturforscher vor.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Tiere jagen nicht nur gemeinsam, sondern verbringen auch ihre Freizeit.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Sie spielen, laufen hintereinander her, als ob sie in einem Zoo aufgewachsen wären, wo man sich keine Sorgen um das Essen machen muss.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

In freier Wildbahn konkurrieren Bären und Wölfe. Diese Freundschaft ist äußerst selten.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Schließlich gelang es dem Naturforscher, einen Bären und eine Wölfin zu fotografieren, die unter den Schutz einer ganzen Bärenfamilie gebracht wurden.

Beliebte Nachrichten jetzt

Das Paar musste am Flughafen noch einmal seinen Koffer prüfen: Ihr Vierbeiner wollte nicht, dass sie ohne ihn in den Urlaub fliegen

Rekordfang: Fischer haben ein riesiges Meerestier mit einem Gewicht von mehr als 2 Tonnen geangelt

Der Kater hilft dem Pitbull jeden tag mit Angst umzugehen

Wie sich der Körper eines Mannes verändert hat, der ein Jahr lang nur Kartoffeln gegessen hat

Mehr zeigen

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Straßenkatze kam oft zu einer Frau, befreundete sich schließlich und beschloss, ihr für die Unterstützung zu danken

Der Taucher hielt den warmherzigen Moment fest, als eine Robbe zu ihm schwamm und bat, sich zu umarmen