Das Paar entschied sich, kein Haus, sondern einen Lastwagen zu kaufen und ihn in ein Wohnmobil umzubauen. In ihrem Mini-Haus gibt es nicht viel Platz, aber das Paar schafft es, streunende Hunde zu retten.

Sabrina Mazotti und Nick Bollen leben in Kanada. 2020 kaufte das Paar einen Mercedes Sprinter für rund 20.000 Dollar.

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Sie beschlossen, in einem Van zu leben und zu reisen. Sieben Monate brauchten sie, um das gemütliche Zuhause ihrer Träume zu schaffen. Die Immobilienpreise in Toronto sind sehr hoch.

Sabrina und Nick erzählen auf Instagram von ihren Abenteuern.

Nick ist Inhaber einer Webdesign-Firma. Auch Sabrina arbeitet für diese Firma. Das Paar kann seinen Arbeitsplan selbstständig gestalten. Das Leben in einem Van steht ihrem Geschäft nicht im Weg.

Sia sind oft zwischen Kanada und Australien gereist, weil sie aus diesen Ländern kommen. Daher ist das Paar das Reisen gewohnt.

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Da sie in einem Wohnmobil leben, versuchen sie, nicht zu viel zu kaufen, Dinge wiederzuverwenden, Plastik und andere Materialien zum Recycling zu übergeben.

Beliebte Nachrichten jetzt

Fischer befreiten ein Schwertwaljunges: Das Baby schwamm weg, um seine Mutter zu finden

Der Student zog von seinen Eltern weg und baute sich ein kleines Wohnmobil

Es war für den Hund nicht leicht, sich dem Mann zu nähern: Das obdachlose Tier kämpfte um sein Leben und musste behandelt werden

Beim Spaziergang mit einem Metalldetektor fand eine Frau zufällig eine 600 Jahre alte Mini-Bibel aus massivem Gold

Mehr zeigen

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Trotz Mini-Haus wollen Nick und Sabrina den Tieren aus den Tierheimen helfen. Sie beschlossen, sich um die Hunde zu kümmern, bis sie erwachsen sind und ein dauerhaftes Zuhause finden.

Das Paar hat bereits 5 Hunde gerettet und wird nicht aufhören.

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Der erste Hund war klein. Aber der zweite war der Husky Malamute. „Es war schwierig, nur weil er den ganzen Platz in der Küche einnahm und ich nicht auf die Toilette konnte“, sagt Nick.

Sabrina und Nick versuchen viel Zeit mit den Hunden zu verbringen, mit ihnen zu spielen, damit sich die Tiere im Haus nicht langweilen.

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Foto: pets.24tv.ua
Foto: pets.24tv.ua

Quelle: instagram.com, pets.24tv.ua

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Besitzer baten ihren Hund, nicht zu bellen und gaben Geld dafür: Das schlaue Haustier verstand sofort, was für ein Stück Papier er bekommen hatte

Der Hund half den Rettern, sich selbst zu retten: Das kluge Haustier kam mit dem Seil gut zurecht