Im Jahr 1915 kamen Siedler auf der Suche nach Schätzen in die Wüste. Sie bauten eine unterirdische Stadt mit Häusern, Geschäften und Plätzen und leben jetzt, nach 100 Jahren, weiterhin in unterirdischen Behausungen - Häusern, in denen die ersten Bäume aus Eisenstücken hergestellt wurden.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die kleine Stadt ist für einen zufälligen Beobachter schwer zu erkennen. Aus der Vogelperspektive gleicht Coober Pedy einer verlassenen Mine: das wahre Leben der Stadt geht unter die Erde.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die Leute kamen aus einem bestimmten Grund hierher in die sengende australische Wüste. Im selben Jahr 1915 wurde auf dem Territorium der zukünftigen Stadt der erste Edelopal gefunden. Coober Pedy liegt an einem der einsamsten Orte in ganz Australien, aber das hat die Goldsucher nicht davon abgehalten, Edelsteine ​​zu finden.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die gesamte Bevölkerung der Stadt war im Bergbau tätig. Der Eingang zum Bergwerk öffnete sich direkt vom unterirdischen Haus, und die Häuser selbst erschienen aufgrund der unerträglichen Wetterbedingungen. Die Tagestemperatur in der Wüste lässt keine zusätzlichen fünf Minuten im Freien zu, ständige Sandstürme tragen zum Komfort bei.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Unterirdische Häuser erwiesen sich als die perfekte Lösung. Die Menschen haben es sich gemütlich eingerichtet: Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Badezimmer – alles ist wie in einem richtigen Haus. Unter der Erde, ohne Klimaanlagen, wurde das optimale Temperaturregime ständig aufrechterhalten: Wenn das Thermometer draußen + 40-50 Grad anzeigte, stieg die Skala im Inneren selten über 22 an.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die Anwohner haben es nicht eilig, umzuziehen. Sieht so aus, als wären sie mit ihrem Leben zufrieden.

Beliebte Nachrichten jetzt

Fischer befreiten ein Schwertwaljunges: Das Baby schwamm weg, um seine Mutter zu finden

Es war für den Hund nicht leicht, sich dem Mann zu nähern: Das obdachlose Tier kämpfte um sein Leben und musste behandelt werden

Die ganze Straße war mit Geld bedeckt: Leute rannten die Straße entlang und sammelten Geld in jeder Tasche

Eine 64-jährige Rentnerin fährt ein Auto, das noch bis heute wie neu aussieht

Mehr zeigen

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Millionen von Krabben füllen völlig jede Straße in Australien

Britney Spears bereitet sich auf die Hochzeit vor: Der Star enthüllte die Details der zukünftigen Zeremonie