Die deutsche Polizei reagierte auf ein Haus in Unterlauchringen, in dem eine Frau eine große chinesische  Krabbe fand, die durch eine offene Tür hereinkam.

Foto: upi.com
Foto: upi.com

Am 8. Oktober wurde die deutsche Polizei zu einer Frau nach Hause gerufen, als eine große chinesische  Krabbe durch eine offene Tür hereinkam.

Die Freiburger Polizei berichtete, die Polizisten haben am Mittwoch auf ein Haus in Unterlauchringen reagiert, wo eine Bewohnerin sagte, sie sei überrascht, eine 10-Zoll-Krabbe mit "acht Beinen" und "zwei Scheren" zu finden, die durch eine offene Tür in ihr Haus eindrang.

Die Polizei sagte, dass die Frau  den "Eindringling" zurückgehalten hat, indem sie einen umgestürzten Mülleimer über das Tier gestellt hat.

Die Beamten bestätigten, die chinesischen Krabben seien invasiv und bewohnen bekanntermaßen einige Flüsse in Deutschland. Die im Haus der Frau gefundene Krabbe war jedoch die erste, von der sie erfuhren, dass sie in der Gegend gemeldet wurde.

Die Krabbe wurde zum örtlichen Tierarzt gebracht.

 

Quelle: upi.com, telegraf.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Kater aus dem Tierheim sprang einem Jungen auf die Schultern, um zu seiner neuen Familie gebracht zu werden

Beliebte Nachrichten jetzt

Großes Wiegen: Der Zoo zeigt, wie es gelingt, verschiedene Tierarten auf die Waage zu bringen

Verstecktes Gebäude: ein Haus, das in den Fels gebaut ist

Kleine Bibi hat sich mit allen Bewohnern des Tierheims angefreundet: am meisten liebt sie ein Ferkel

Die Katze zeigte lustig seinem Frauchen, was sie von Sauerrahm hält

Mehr zeigen

Ein Obdachloser füttert jeden Tag Straßenkatzen, während er selbst nicht genug isst