Es gibt nichts Schlimmeres als die Misshandlung von Haustieren.

Dieser Hund wurde von Freiwilligen gefunden. Das Haustier wurde unter schrecklichen Bedingungen gehalten.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Der Besitzer sperrte ihn in einen engen Käfig, der Hund war schmutzig und hungrig. Das Haustier hatte große Angst vor Menschen, freute sich aber über Hilfe.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Freiwillige brachten den Hund zur langfristigen Rehabilitation und Genesung in ein Tierpflegezentrum.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Tierheimmitarbeiter sagen, dass der Hund bei jedem Spaziergang sehr glücklich ist, weniger Angst vor Menschen hat und laufen lernt. Der ehemalige Besitzer des Hundes wird definitiv bestraft.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Quelle: youtube.com, duck.show

Das könnte Sie auch interessieren:

Freiwillige fanden auf der Straße einen streunenden Hund: Das Haustier wog wie ein kleiner Elefant und bewegte sich kaum

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Passant hörte einen kleinen Welpen aus einem Graben winseln und rettete das Baby mit einer Tüte

So sieht heute eine Frau aus, die 44 Kinder geboren hat

Der Reinigungsdienst teilte Fotos von der Reinigung des Hauses, was 50 Stunden dauerte

„Jetzt ist er ein Familienmitglied“: das Ehepaar baute ein Mini-Haus für einen Obdachlosen in seinem Hinterhof

Mehr zeigen

Liebe und Fürsorge für die Kleinen: Eine Frau fand einen Welpen auf der Straße und teilte Monate später Aufnahmen vom Baby