Verblüffte Touristen auf einer Safari in Südafrika haben einen gewaltigen Flusspferdekampf miterlebt.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Flusspferde sind große Tiere. Es ist besser, ihnen nicht in die Quere zu kommen und auf keinen Fall mit ihnen zu streiten.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Im Naturschutzgebiet Claseri nahe der Grenze zu Mosambik sind Touristen Zeuge einer Gewaltszene geworden. Zusammen mit den Besuchern war die 35-jährige Emily Whiting, sie ist eine Führerin und Fotografin, die den ungewöhnlichen Anblick eufgenommen hat.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Emily sagte, dies habe über eine Stunde gedauert. Die Tiere verhielten sich aggressiv, aber am Ende war alles in Ordnung mit ihnen. Flusspferde zeigten sich nicht als faule und schläfrige Tiere, sondern als aktive und einschüchternde Kreaturen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Tatsächlich sind Flusspferde die zweitgrößten Tiere der Erde. Ihre Körperlänge beträgt mehr als 3 Meter, Höhe - 1,8 Meter und Gewicht - bis zu 3 Tonnen. 

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Das Filmmaterial zeigt, dass sich das Maul der Tiere sehr weit öffnet. Die Breite des Kiefers eines Nilpferds erreicht 60 Zentimeter und kann sich bis zu 150 Grad öffnen, während die Kraft seines Bisses ausreicht, um ein kleines Boot in zwei Hälften zu beißen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Im Grunde sind sie keine feindseligen Tiere, aber sie werden den Nachwuchs selbstlos beschützen.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Eine enge Verbindung": Neugeborener Zwillingsbruder rettet seiner kleinen Schwester das Leben

"Meine Babys": Eine freundliche Katze nahm die verwaisten Kätzchen auf, die dringend Hilfe brauchten

Eine Frau brachte Achtlinge zur Welt, als sie bereits 6 Kinder hatte: so sieht ihre Familie 13 Jahre später aus

Der Wal stupste eine ältere Taucherin mit der Nase, um sie zu retten

Mehr zeigen

 

Quelle: petpop.cc, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Ente brütete ein Krokodilei aus und wurde eine vollwertige Mutter für das Tier

Verwaiste Babies von Schimpansen und Gorillas wurden Freunde und Familie für einander