Einen Hund zu verlieren ist genauso schwer wie ein Familienmitglied zu verlieren. Ashley McKee hatte einen 9-jährigen Lieblingshund. Er erkrankte an Arthritis und die Tierärzte konnten ihm nicht helfen, und das Mädchen wollte etwas Besonderes für ihn tun.

Foto:  pixabay.com
Foto: pixabay.com

Der Hund war seit über einem Jahr krank. Ashley wollte dem Tier gefallen und brachte ihn auf die Spitze von Cairngromes in Schottland.

Sie verbrachten dort zwei wundervolle Stunden. Der Hund lag im Schnee und genoss die Kühle. Ashley umarmte ihn und genoss den Moment.

Foto: lemurov.net
Foto: lemurov.net

Das Mädchen hat diese unglaublich berührenden Bilder auf Facebook hochgeladen. Sie haben über 25.000 Likes gesammelt. Sie schrieb unter dem Post „Ich habe ihm mehrere Monate lang gesagt, dass es bald schneien würde. Und so ging er. Er hat ihn zum letzten Mal gesehen."

Foto: lemurov.net
Foto: lemurov.net

Ashley schrieb, dass es genauso schwer ist, einen Hund zu verlieren wie ein Familienmitglied.

 

Quelle: lemurov.net, pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Kater stritt sich mit seiner Freundin, der Katze, und hat sie in der Waschmaschine gesperrt

Beliebte Nachrichten jetzt

Unter dem Sand der Sahara wurde ein Netz alter Tunnel entdeckt, dessen Länge 1600 Kilometer beträgt

Eine erstaunliche Meeresgrenze, an der sich zwei Ozeane nie vermischen

Ihrem Mann zuliebe zog die Frau nach Afrika und erzählte über das Leben im Dorf ohne Strom und über Sitten und Bräuche

Ewiger Garten: der Mann hat seit über 40 Jahren keine Pflanze in einer versiegelten Flasche gegossen

Mehr zeigen

Der Mann bemerkte einen Hund in der Schlucht, der vor Angst jammerte. Der Mann zog den Hund auf seine Schultern raus und brachte ihn zu den Besitzern