Die 36-jährige Becky Watts hat zwei Kinder, die schon lange darum gebeten haben, ein ungewöhnliches Kinderzimmer für sie einzurichten. Aber die Frau hatte kein Geld für groß angelegte Reparaturen, also entschied sie sich, inspiriert von Bildern aus dem Internet, für improvisierte Mittel.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

„Meine Kinder wollten ein Zimmer mit Dschungelmotiven, also begann ich mit einem Satz Schubladen, die mir ein Kunde vor Jahren geschenkt hatte. Ich habe es grün gestrichen und goldene Griffe hinzugefügt“, sagt sie.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Dann kaufte Becky blaue Wandfarbe und fing an, Tigerstreifen zu malen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

„Ich habe bei Google ein Tigerstreifenmuster gefunden, das mir gefiel, und es kopiert. An die andere Wand wollte ich gefleckte Tapeten kleben, aber es kostete ungefähr 84 Euro pro Rolle, also habe ich die Wand einfach weiß gestrichen und die Flecken mit der Pinselspitze gemalt“, sagt die Frau.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Der jüngste Sohn von Becky liebt Pandas und sie waren auch in der Einrichtung des Zimmers präsent.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

„Ich habe die Betten in vier verschiedenen Farben gestrichen, weil ich befürchtete, dass mir eine Farbe nicht reichen würde und für eine zweite Dose kein Geld da war. Ich habe eine Senffarbe gewählt, damit es wie ein Leopard oder eine Giraffe aussieht“, sagt Becky.

Dann wurde die Kommode mit Spielzeug bemalt, und die Schubladen unter dem Bett wurden aus Schubladen einer Kommode gemacht, die sie einmal wegwerfen wollte.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Beliebte Nachrichten jetzt

Elefantenbaby vereinte sich nach 3 Jahren mit seiner Mutter wieder: warmherziger Moment wurde mit der Kamera festgehalten

Tierärzte gaben einer neugeborenen Giraffe die Möglichkeit zu laufen und bei ihrer Mutter zu sein

Gehorsamer Fahrgast: Der Busfahrer hat an der Bushaltestelle einen Hund gesehen und ist nicht vorbeigefahren

Traurige Nachrichten aus dem Königshaus: um Königin Elizabeth II. machen alle sich Sorgen

Mehr zeigen

Sie fügte künstliche Pflanzen für eine Dschungelatmosphäre und eine Girlande hinzu, um alles ein wenig magisch aussehen zu lassen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

„Die Reparatur hat mich nur 180 Euro gekostet. Alles, was ich brauchte, war gute Farbe und ein bisschen Fantasie“, sagt Becky.

 

Quelle: duck.show, youtrube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Frau häkelt seit 30 Jahren für einen guten Zweck und die ganze Welt unterstützt sie dabei

Die Familie hat Oma das schönste Geschenk zu ihrem 70. Geburtstag gemacht