Es stellt sich heraus, dass Pottwale wie Schiffe im seichten Wasser stecken bleiben können. Dies geschah bei einem 14 Meter langen männlichen Pottwal vor den Shetlandinseln in Großbritannien.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Der Anwohner Gary Buchan filmte die Gegend mit einer Drohne, als er den Pottwal entdeckte. Anscheinend verirrte er sich und landete im seichten Wasser, sodass er nicht wegschwimmen konnte.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Wale schwimmen normalerweise in einer Tiefe von 800 bis 100 Metern, und der Pottwal landete in 8 Metern Wassertiefe. Menschen auf Booten begannen, ihm zu helfen: zuerst wurde er 6 Kilometer geschleppt, aber die Tiefe reichte immer noch nicht aus.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Etwa 50 Leute kamen täglich und schauten sich den Pottwal an, der so nah am Ufer war. Seine Rettung dauerte 10 Tage.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Der Pottwal gilt als gefährdete Art.

 

Quelle: petpop.cc, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Die gerettete Henne hat einen besten Freund gefunden und "klopft" immer mit dem Schnabel an die Nase, wenn sie spielen will

In einem Jahr gelang es dem Mann, in einer alten Garage ein gemütliches Zuhause zu machen

Ein Tourist zeigte, wie gewöhnliche Menschen in Hongkong in ihren zwei Quadratmeter großen Wohnungen leben

Traurige Nachrichten aus dem Königshaus: um Königin Elizabeth II. machen alle sich Sorgen

Mehr zeigen

Krankenhaus in Katar für Falken, in dem täglich 150 Patienten behandelt werden

Der Mann fand eine zwei Meter lange Schlange unter dem Sofakissen