Kürzlich sahen Anwohner einer kleinen Stadt in Russland einen Biber in ihrem Garten. Biber leben schon lange in Russland. Den Daten zufolge gab es 2016 661.000 Biber und 2019 774,6.000 Biber.

Der Biber wanderte aktiv durch die Pfütze, wollte schwimmen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Die Nachbarschaft mit einem wilden Tier gefiel den Bewohnern jedoch nicht. Sie riefen Retter, die begannen, den Biber mit einem Netz zu fangen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Der Biber wurde gefangen und in einen Käfig gesteckt. Lokale Tierschützer sorgten dafür, dass er zunächst tierärztlich untersucht und dann in seinen natürlichen Lebensraum entlassen wurde, wo sich der Biber wohlfühlen wird.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Quelle: youtube.com, petpop.cc

Das könnte Sie auch interessieren:

Feuerwehrleute holten einen Eimer voller Küken heraus, die in einen Abfluss gefallen waren

Beliebte Nachrichten jetzt

In einem Jahr schleppte eine Möwe Lebensmittel für 350 Euro aus einem Supermarkt

Paläontologe stellt prähistorische Schlange nach: sie ist länger als ein Zug

Im teuersten Mobilheim der Welt, das so viel wie 10 Wohnungen kostet

Eine Frau brachte mit 65 Vierlinge zur Welt: wie ist ihr Leben nach 3 Jahren

Mehr zeigen

Faultier Gordon hat seinen besten Freund gefunden und will nicht aufwachen, bis er eine Umarmung bekommt