Eine Tierklinik an der polnischen Grenze behandelt Haustiere aus der Ukraine.

Viele Flüchtlinge haben es geschafft, ihre geliebten Haustiere mitzubringen, und es gibt auch evakuierte Tiere. Jakob Kotowicz, Tierarzt in der Klinik der ADA-Stiftung, sagt, dass viele von ihnen dringend behandelt werden müssten.

Screenshot: YouTube / Euronews
Screenshot: YouTube / Euronews

Tiere, die aus anderen Städten der Ukraine nach Lemberg gebracht wurden, werden nach Polen transportiert. Einige von ihnen warteten den ganzen Tag an der Grenze, litten unter Nahrungs- oder Wassermangel, waren erschöpft.

"Dort (in der Ukraine) ist die Situation nach Kriegsbeginn sehr schwierig. Oft gibt es in den Tierheimen kein Futter und kein Wasser für sie. Dadurch kommen die Tiere erschöpft, mit Verletzungen, Knochenbrüchen nach Unfällen und Schüssen an" , sagt der Tierarzt.

Screenshot: YouTube / Euronews
Screenshot: YouTube / Euronews

"Deshalb ist es so wichtig, ihnen möglichst grenznah und so schnell wie möglich Erste Hilfe zu leisten. Tiere, die längerfristig betreut werden müssen, bleiben bei uns; diejenigen, denen es besser geht, schicken wir zu anderen Organisationen in Europa und Polen", fügte er hinzu.

Screenshot: YouTube / Euronews
Screenshot: YouTube / Euronews

Die ADA-Stiftung hat mehrere Einrichtungen in Przemysl gepachtet. Dort richten Tierärzte provisorische Krankenhäuser für Hunde und Katzen ein und arbeiten mit der Hilfe von Freiwilligen, die aus der ganzen Welt kommen.

Screenshot: YouTube / Euronews
Screenshot: YouTube / Euronews

Quelle: youtube.com, euronews.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Anwohner sahen einen nassen Biber: Das Tier wollte in einer Pfütze schwimmen

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Mann fand eine 100 Jahre alte Truhe in einem verlassenen Haus: er teilte die Details des Fundes online mit

Der Hund rannte hinter dem Hasen her und blieb den ganzen Tag in einer winzigen Ritze stecken

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Prinz Harry kehrt nach Großbritannien zurück: Er packte seine Sachen und nahm die Kinder mit

Mehr zeigen

Die Frau wollte ihren Hund nicht loslassen, als die Retter ihr einen Rettungsring zuwarfen: Scooby und seine Frauchen gerieten in eine starke Strömung