Wenn man sagt, dass es so etwas wie Schicksal nicht gibt, sollte Jack Waksal und Sam Ron kennenlernen. Die beiden Männer sind Holocaust-Opfer, die sich 79 Jahre später in Südflorida wieder trafen.

Nachdem sie im polnischen Arbeitslager Pionki Schulter an Schulter Sklavenarbeit verrichtet hatten, wurden die beiden getrennt. Herr Waksal konnte fliehen, und Herr Ron wurde in ein anderes Lager gebracht.

Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida
Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida

Keiner der beiden wusste, dass der andere überlebt hatte, bis Herr Waksal am vergangenen Sonntag an einem Treffen des United States Holocaust Memorial Museum in Südflorida teilnahm und seinen alten Lagerkameraden als Gastsprecher antraf. 

Als Sam mit seinem früheren Namen Shmuel Rakowski vorgestellt wurde, fühlte sich Jack, als würde er einen Blutsbruder sehen. "Er sprang vom Sitz auf und kam zu meinem Platz gerannt: Du bist mein Bruder.", erzählt Herr Ron.

Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida
Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida

Zum Zeitpunkt ihrer Verhaftung waren die beiden noch sehr jung und schafften es danach, in die Vereinigten Staaten auszuwandern. Sie lebten 40 Jahre lang in der Stadt Ohio, ohne von der Existenz des jeweils anderen zu wissen.

Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida
Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida

"Harte Arbeit, schlechte Bedingungen, Kälte, Hunger, Hunderte von Menschen starben. Es war nicht ungewöhnlich, morgens aufzuwachen und zu sehen, dass jemand neben dir erfror", erzählt Herr Ron über das Leben im Lager. 

Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida
Screenshot: YouTube / NBC 6 South Florida

Obwohl sie 70 Kilometer voneinander entfernt leben, werden die beiden Männer in Kontakt bleiben und mit ihren Lebensgeschichten eine große Zeitlücke füllen.

Foto: goodnewsnetwork.org
Foto: goodnewsnetwork.org

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Mann fand eine 100 Jahre alte Truhe in einem verlassenen Haus: er teilte die Details des Fundes online mit

Finn liebt Blumen: Der kleine Hund bleibt bei jeder Blume stehen, um daran zu riechen

Ein Tourist zeigte, wie gewöhnliche Menschen in Hongkong in ihren zwei Quadratmeter großen Wohnungen leben

Die Frau erzählte die Geschichte des Schicksals eines afrikanischen Jungen nach der Adoption

Mehr zeigen

Sie rächten sich an Adolf Hitler, indem sie ein langes, erfolgreiches Leben führen und Kinder, Enkel und Urenkel haben.

Quelle: youtube.com, goodnewsnetwork.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Frau hat ihren Mann verloren und nach 35 Jahren seinen Verlobungsring gefunden

Ein Mann fand einen Safe auf dem Meeresgrund: Die Besitzer bekamen ihr Geld nach 22 Jahren zurück