Das supermassive Schwarze Loch, das unsere Galaxie mit seiner gewaltigen Schwerkraft zusammenhält, wurde die Tage zum ersten Mal aufgenommen. 

Die Aufnahme wurde mithilfe des weltumspannenden Netzes von Radioteleskopen gemacht, die synchron funktionieren und mehrere Millionen Gigabyte an Daten sammeln können, um den hellen Strahlenring von Sagittarius A - so der offizielle Name des Schwarzen Lochs - anzuzeigen. Das Foto ist das Ergebnis der Arbeit des Event-Horizon-Teleskopverbunds (EHT), der für die allererste Aufnahme eines Schwarzen Lochs namens Messier 87 bekannt ist. 

Screenshot: YouTube / V101 Science
Screenshot: YouTube / V101 Science

Die Anziehungskraft eines Schwarzen Lochs zieht ständig heiße Gase und Strahlung an und stößt sie auch gleichzeitig aus. Auf solche Weise wird die so genannte Akkretionsscheibe gebildet.

Mit einer Entfernung von 26.000 Lichtjahren ist Sagittarius A vier Millionen Mal größer als unsere Sonne. Der Ereignishorizont, an dem die physikalischen Gesetze wegen seiner Gravitationseffekte  zusammenbrechen, ist etwa so breit wie die Umlaufbahn des Merkurs um die Sonne, also etwa 40 Millionen Kilometer.

Screenshot: YouTube / V101 Science
Screenshot: YouTube / V101 Science

Alle Bilder von Sagittarius A wurden während desselben Beobachtungszeitraums aufgenommen, in dem auch das Foto von Messier 87 gemacht wurde. Da Sagittarius A tausendmal kleiner als Messier 87 ist, ändert sich die Struktur seiner Scheibe tausendmal schneller, was die Tatsache erklärt, warum das Licht kürzere Zeit braucht, um die Erde zu erreichen.

Das bedeutet eine viel größere Herausforderung für Wissenschaftler, ein Bild zu erstellen, das nicht nur ein einziger orangefarbener Fleck ist, sondern aus mehreren einzelnen Fragmenten besteht.

Screenshot: YouTube / V101 Science
Screenshot: YouTube / V101 Science

Man geht davon aus, dass die helleren Teile des Bildes dort liegen, wo die Strahlung direkt auf die Erde zukommt.

Die Wissenschaftler erstellten auch ein Simulationsbild von dem, was man sehen könnte, wenn man zum Zentrum der Galaxie reisen und Sagittarius A durch ein optisches Gerät betrachten würde, das empfindliche Radiofrequenzen erfasst.

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Hund rannte hinter dem Hasen her und blieb den ganzen Tag in einer winzigen Ritze stecken

Ein verliebter Papagei lernte, einem Welpen liebevolle Worte zu sagen

In einem Jahr gelang es dem Mann, in einer alten Garage ein gemütliches Zuhause zu machen

Traurige Nachrichten aus dem Königshaus: um Königin Elizabeth II. machen alle sich Sorgen

Mehr zeigen

Quelle: youtube.com, goodnewsnetwork.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Taucher haben mehr als 11 Tonnen Müll aus dem Lake Tahoe entfernt: Das Wasser im See war und bleibt sauber

Europas größter „schwimmender Solarpark“ wird dieses Jahr in Portugal eröffnet