Ein riesiger seltener Stachelrochen wurde aus dem Mekong in Kambodscha geangelt. Die Länge der Kreatur betrug etwa vier Meter und das Gewicht fast 200 Kilogramm. Leider ist diese Art wenig erforscht – auch wegen der Umweltprobleme des Mekong.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

In Kambodscha hat eine Gruppe von Fischern einen Riesenrochen im Mekong geangelt. Die 4-Meter-Kreatur war am Haken, nachdem sie einen anderen Fisch gefressen hatte, der bereits den Köder geschluckt hatte. Die Fischer machten mehrere Fotos und meldeten ihren Fund Wissenschaftlern der Universität von Nevada, USA, die die Bewohner des Mekong-Flusses untersuchen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Wissenschaftler haben festgestellt, dass der Stachelrochen zur Art Himantura polylepis gehört. Vertreter der Art leben in den großen Flüssen von Borneo und Indochina. Dieses Individuum wurde in einem abgelegenen Bereich des Flusses gefangen, der auch bis zu 80 Meter tiefe Tümpel hat – und laut Wissenschaftlern können dort sogar noch größere Stachelrochen leben. Nach ihren Schätzungen betrug das Gewicht der Kreatur 180 Kilogramm.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Leider haben Wissenschaftler nur sehr wenige Daten über diese Stachelrochen – hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass die Unterwasserwelt des Mekong kaum verstanden wird. Während der Recherche fanden die Experten auch viele Umweltprobleme. Am Grund des Flusses fanden sie jede Menge Plastikmüll und Netze, die von Fischern zurückgelassen wurden. Experten versuchen, die Unterwasserwelt des Flusses zu studieren und mehr Informationen über die seltenen Stachelrochen zu erhalten.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

 

Quelle: petpop.cc, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Zum ersten Mal seit 70 Jahren wurde die Elefantin freigelassen: warmherziger Moment wurde mit der Kamera festgehalten

Disneyland für Katzen: eine Freiwillige beherbergte zu Hause 160 Tiere aus der ganzen Ukraine

Menschen haben ein seltenes Elefantenbaby in freier Wildbahn gerettet und sich um seine Genesung gekümmert

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Mehr zeigen

Pandas aßen anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des National Zoo einen Eiskuchen: süße Aufnahmen

Ein Mädchen hat sich aus Seiten der alten Harry-Potter-Bücher ein Abschlussballkleid genäht