Die Abschlussfeier ist ein wichtiges Ereignis im Leben jedes Menschen, auf das sich alle Kinder freuen. Was kann man nicht über Lou Asy von den Philippinen sagen.

Sie fühlte überhaupt keine Freude, da alle ihre Klassenkameraden auf der Suche nach einem Outfit durch Boutiquen liefen, und sie zu Hause saß und traurig war. Immerhin wusste sie, dass sich Eltern einen solchen Luxus nicht leisten konnten. Wahrscheinlich hätte das Mädchen ohne seinen Bruder nie den ersten Ball in seinem Leben besuchen.

Foto: slonn.me
Foto: slonn.me

Er erfuhr von dem Problem seiner Schwester und wollte ihr helfen, aber er hatte kein Geld und dann beschloss der Junge, das Kleid selbst zu nähen. Als erstes zeichnete er eine Skizze.

Foto: slonn.me
Foto: slonn.me

Maveryck Asy hat an der Universität studiert und ist gerade in den Ferien angekommen. Er war kein Modedesigner oder Designer, da er Kulturwissenschaften studierte, aber wenn es ein starkes Verlangen gibt, kann man Berge versetzen. Maveryck kaufte alle Materialien, für die er nicht viel zahlte, und arbeitete Tag und Nacht unermüdlich.

Foto: slonn.me
Foto: slonn.me

Weniger als zwei Wochen später war das Kleid fertig und Lou konnte nicht nur zum Abschlussball gehen, sondern dank ihres Bruders war sie auch die schönste an diesem Abend. Schauen Sie Ihnen nur diese Augen an, die nur vor Glück leuchten!

Foto: slonn.me
Foto: slonn.me

 

Quelle: slonn.me

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Mädchen zeigt in sozialen Netzwerken, wie es ist, mit 8 Dackeln und 1 Katze zu leben

Eine Künstlerin malt Porträts mit Händen und Füßen gleichzeitig

Die größte Schlange der Geschichte: Menschen teilten eine Aufnahme von einem riesigen Reptil, die 1959 gemacht wurde

Ein Mann mit einem Gewicht von 436 kg äußerte eine Liste von Anforderungen an seine zukünftige Frau

Mehr zeigen

Der Hund verbrachte aufgrund eines starken Sturms 10 Tage im Wald. Der Besitzer hörte nicht auf zu suchen und fand ein Haustier mit Hilfe einer Drohne

Die Besitzerin hielt den Moment fest, als sein Waschbär die Trauben genießt