Die Anwältin von Johnny Depp, Camilla Vasquez, ist in den letzten Tagen bekannter geworden, dank ihres gnadenlosen Kreuzverhörs der Ex-Frau des Schauspielers, Amber Heard, in ihrem Rechtsstreit in Virginia.

Foto: nypost.com
Foto: nypost.com

Doch während die 37-jährige Rechtsanwältin Heard auf dem Tribun verspottete, zeigte sie gegenüber Johnny Dep deutlich zärtlichere Gefühle. 

Während der Gerichtsverhandlung lächelte Camilla Vasquez, unterstützte und umarmte Depp sogar im Gerichtssaal.

Einige in den sozialen Medien spekulierten, dass sie zusammen seien, und Vazquez schwieg über die Liebesgerüchte, als sie das Gerichtsgebäude verließ.

Foto: nypost.com
Foto: nypost.com

Aber ein Körperbildexperte sagt, dass die sanften Umarmungen des Paares wahrscheinlich dazu bestimmt sind, Depp weicher und attraktiver aussehen zu lassen.

Foto: nypost.com
Foto: nypost.com

„Es sieht kokett aus, aber das ist wahrscheinlich der Punkt“, sagte die Expertin Judy James. 

Das Foto von Vasquez, wie sie Depp umarmt, während sie ihre Augen schloss und zufrieden lächelte, ging um die Welt. Aber James glaubt, dass alles für die Kameras geprobt wurde, und beschreibt es als „das bewegende Theater der Körpersprache“.

Foto: nypost.com
Foto: nypost.com

In der Zwischenzeit wurde gesehen, wie Depp liebevolle Gesten von Vasquez erwiderte.

Diese Schauspielerei lässt Depp sanft und charmant aussehen – im Gegensatz zu der grausamen und exzentrischen Ex-Frau.

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine 73-jährige Großmutter teilt ihre sportlichen Erfolge in sozialen Netzwerken

Ein Ziegenbaby mit 48 cm langen Ohren wurde in Pakistan geboren: der Halter teilte Bilder des Tieres

Himba-Stamm: einer der schönsten primitiven Volksstämme der Erde

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Mehr zeigen

Foto: nypost.com
Foto: nypost.com

Außerdem zwang Vasquez Hurd zuzugeben, dass sie noch nicht den gesamten Betrag ihres Scheidungsverfahrens wie versprochen für wohltätige Zwecke gespendet hatte. Hurd bestand darauf, dass sie „versprochen“ habe, das Geld zu geben, aber nicht „geschafft“ habe.

Foto: nypost.com
Foto: nypost.com

Depp verklagt Heard wegen Verleumdung wegen eines Artikels der Washington Post aus dem Jahr 2018, in dem die Schauspielerin sagte, sie sei Opfer der sexuellen Gewalt geworden.

Depp fordert Schadensersatz in Höhe von 50 Millionen Dollar. Heard konterte auf 100 Millionen Dollar.

 

Quelle: nypost.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Freiwillige halfen dem Faultier, zu seiner Mutter zurückzukehren: süße Aufnahmen

Ein Pilzsammler stolperte mitten im Wald über ein Auto von 1989 und versuchte es zu starten