Als Evan Pender unter Wasser taucht, um vor der Küste Irlands zu schwimmen, findet er sich an einem riesigen, jenseitigen Ort wieder, den nur wenige Menschen jemals besuchen konnten.

Aber während Pender normalerweise alleine taucht, bleibt er selten lange allein.

Fast jedes Mal, wenn Pender taucht, wird er von einem freundlichen wilden Delphin namens Dusty begrüßt, der aus der Tiefe kommt, um ihn zu begrüßen.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Dusty besucht diesen Küstenabschnitt seit über 20 Jahren regelmäßig und ist dafür bekannt, dass er von Zeit zu Zeit mit den Schwimmern interagiert. Aber ihr Interesse an Pender scheint von mehr als nur Neugier geweckt zu sein.

Wenn Evan taucht, scheint Dusty ihn sehen zu wollen.

„Ich suche nie nach Dusty, wenn ich ins Wasser tauche“, sagte Pender zu den Reportern „Sie findet mich, also sollte sie meine Gesellschaft genießen.“

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Pender verbringt oft mehrere Stunden mit Dusty im Wasser und erkundet mit ihr die Unterwasserwelt, aber immer zu ihren Bedingungen.

„Die gesamte Kommunikation zwischen mir und Dusty wird von ihr initiiert“, sagte Pender. „Ich habe sie in der ganzen Zeit, in der ich mit ihr getaucht bin, nie berührt. Ich sehe sie als gleichwertig an und ich möchte das Gleichgewicht unserer Beziehung nicht stören, indem ich mich an ihr reibe.“

Durch dieses Vertrauen und diesen Respekt erblühte die Freundschaft zwischen Pender und Dusty – und das merkt man.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Eines Tages nahm Pender beim Tauchen mit Dem Delphin neben sich für eine Weile eine der Flossen ab, die er trug. Dusty schien verwirrt zu sein, vielleicht bemerkte sie erst jetzt, dass seine Flossen abnehmbar waren.

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Ziegenbaby mit 48 cm langen Ohren wurde in Pakistan geboren: der Halter teilte Bilder des Tieres

Treuer Freund der Kinder: Ein streunender Hund hilft Schulkindern, die Straße sicher zu überqueren

Alter Alligator mit einem Gewicht von einer halben Tonne: In Florida wurde ein Riese gefunden

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Mehr zeigen

Dieser Gedanke verließ Dusty anscheinend nicht, selbst nachdem sie sich von Pender getrennt hatte.

Als er am nächsten Tag ins Wasser zurückkehrte, tauchte Dusty mit einer weiteren Flosse auf, die sie gefunden hatte. Es war ein Geschenk - und zusammen mit ihm spielten Freunde unter dem Wasser ein Spiel ähnlich wie "Bring mir".

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

An diesem Punkt verfestigte sich die Bindung zwischen Pender und Dusty.

„Veilleicht verstehe ich, warum Delfine mit Objekten spielen. Das schafft Vertrauen“, sagte Pender.

„Ich fühle mich unter Wasser zu Hause“, sagte Pender. „Ich liebe es, mit Dusty zusammen zu sein und unsere Freundschaft wird immer stärker.“

 

Quelle: thedodo.com, youtube.com

Das könnte Sie auh interessieren:

Leute bemerkten ein hilfloses Kätzchen mit komischen Ohren auf der Straße und brachten es an einen sicheren Ort

Ein schwaches Kätzchen mit riesigen Augen wurde an seine Retter gebunden und wuchs zu einem wunderschönen Kater heran