Es war tiefe Nacht. Familie Miller aus Indiana war fest eingeschlafen und hatte bereits den zehnten Traum gesehen, als sie plötzlich von ihrer Tochter geweckt wurden. Sie weckte ihre Mutter mit einem lauten Flüstern: „Mama, da ist jemand im Haus! Ich glaube, es ist eine Katze“.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Zuerst entschied Jeanette, dass ihre Tochter scherzte oder träumte. Aber bald hörte auch sie deutlich das Miauen einer Katze – und mehr als einer!

Die Frau stand auf und ging um das Haus herum - das Geräusch kam aus dem Kellerraum, wo ein Sofa stand und verschiedene Sachen aufbewahrt wurden.

Als Jeanette den Raum betrat, war sie erstaunt: Direkt auf dem Sofa hat sich eine ganze Gruppe pelziger Mitglieder in wenigen Tagen bequem niedergelassen! Eins ... zwei ... fünf ... Die Frau fand nicht weniger als sieben Kätzchen, die sie anstarrten.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Jenette liebt natürlich Katzen, aber sie war mit dieser Nachbarschaft nicht sehr glücklich. Die Besitzer des Hauses waren dagegen, Tiere darin zu halten, also mussten die Kätzchen dringend irgendwo geschickt werden!

Die Familienmitglieder sammelten die Babies in einer Kiste und brachten sie zum Tierarzt. Dort erhielten die Kätzchen die erste Pflege und Fütterung, aber solche Babies mussten rund um die Uhr versorgt werden!

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Dann riefen die Leute Kitty Kitty Rescue an. Sie erzählten den Freiwilligen ihre ungewöhnliche Geschichte und gaben an, dass sie noch nie eine Mutterkatze in der Nähe des Hauses gesehen hätten, außer einmal – aber das sei vor langer Zeit. Tierschützer waren bereit, die Findelkinder aufzunehmen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Aber als sie im Tierheim ankamen, musste Jeanette die Kätzchen mehrmals alleine füttern, genau wie der Tierarzt es vorgeschlagen hatte. „Das waren die besten 12 Stunden meines Lebens“, lacht die Frau. – „Kaum war der siebte Kuchen gefüttert, waren die ersten beiden schon wieder hungrig“.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Mann hob eine Katze auf der Straße auf und entdeckte ihre Blindheit: der Halter half dem Tierchen stärker zu werden

Die Bienen bauten sich ein 2,5 Meter hohes "Haus": Der Mann musste sie umsiedeln

Das Mädchen änderte ihren Stil, um wie Prinzessin Diana auszusehen

Lokale Berühmtheit: Ein älterer Husky hat einen Weg gefunden, um die Aufmerksamkeit der Passanten zu "bitten"

Mehr zeigen

Aber wie drang die Katze ins Haus ein? Die Leute untersuchten alle Wände und Ecken und an einer Stelle fanden sie ein kleines Loch heraus! Mit seiner Hilfe beschloss die Katze offenbar, ihre Kätzchen im Haus zur Welt zu bringen. Aber sie ist plötzlich irgendwo verschwunden.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Die Gründerin der Tierschutzgruppe kümmerte sich selbst um die Kätzchen. „Kätzchen sind sehr niedlich und schnurren die ganze Zeit“, sagt sie.

Wenn die Findelkinder erwachsen werden und sich in wunderschöne Jungkatzen und Kater verwandeln, ziehen sie bestimmt in ein neues Zuhause um.

 

Quelle: duck.show, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Leute bemerkten ein hilfloses Kätzchen mit komischen Ohren auf der Straße und brachten es an einen sicheren Ort

Obdachlose Katze adoptiert Kätzchen und beginnt, sie mit ihren eigenen Babies großzuziehen