Im westlichen US-Bundesstaat Montana gibt es derzeit verheerende Waldbrände, von denen nicht nur Menschen leiden, sondern auch Wildtiere. Viele konnten fliehen, aber dieses kleine Rehlein war nur um Haaresbreite vom Tod entfernt.

Das Reh wurde zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt geboren. Im Wald wütete ein Feuer und seine Mutter lief weg, um ihr Leben zu retten. Das Rehbaby wurde ganz allein gelassen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Glücklicherweise fuhr zur gleichen Zeit eine Feuerwehr am Wald vorbei. Ein Feuerwehrmann sah das Rehkitz und eilte ihm zu Hilfe.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Zum Glück war das Tierchen noch am Leben. Ein bisschen verängstigt und dehydriert, aber am Leben! Dank eines Zufalls kam das Tier in die Reha und bekam eine zweite Chance!

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

In Montana sind momentan sehr heiß. Viele Einheimische retten Waldtiere und helfen ihnen, dem Feuer zu entkommen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Quelle: youtube.com, petpop.cc

Das könnte Sie auch interessieren:

Mutiger Hund beschloss, zwei Tiger im Zoo zu „versöhnen“

Beliebte Nachrichten jetzt

Im Alter von 7 Jahren wurden Mädchen als die schönsten Zwillinge der Welt anerkannt: so sehen sie vier Jahre später aus

Der störrische Hund wollte sein Spielzeug holen, ohne sich die Pfoten nass zu machen: Frauchen unterstützte das Tier

Frau teilt Aufnahmen von freundlichem Polizisten, der einen streunenden Hund vor der Hitze rettete

Gorilla im Zoo zeigte den Besuchern in Gebärdensprache, dass er niemanden sehen wolle

Mehr zeigen

Die Giraffe Samson ist 29 Jahre alt und die Mitarbeiter des Zoos bitten die Besucher, sie nicht zu füttern