Ein sehr kleiner Adler wurde verwaist und verweigerte die ganze Zeit das Futter im Zentrum von Tierschützern. Das ging fast 3 Tage so, bis sich einer der Zoologen eine knifflige Idee fallen ließ: er selbst verwandelte sich in einen Adler und betrat das Gehege.

Screenshot: YouTube / INQUIRER.net
Screenshot: YouTube / INQUIRER.net

Die Fürsorge der Zoologen ist leicht verständlich. Der philippinische Adler fiel ihnen in die Hände - diese Vögel sind gefährdet. Sie wurden erstmals 1894 entdeckt und 1995 wurde die Art für gefährdet erklärt. Es gibt weniger als 500 dieser Vögel auf der Welt, und der Verlust von nur einem Exemplar wäre ein schwerer Schlag für die gesamte Population.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Der Adler ist erst 7 Wochen alt und weiß einfach nicht, wie er essen soll, wenn seine Eltern ihn nicht füttern. Allein gelassen, begann er, Nahrung zu verweigern und verlor schnell an Gewicht.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

„Ich kam auf die Idee, eine Adlerpuppe auf meiner Hand zu machen und zu versuchen, den Vogel auf diese Weise zu füttern. Überraschenderweise hat beim ersten Mal alles geklappt“, sagte der Zoologe Fried Robenschneider gegenüber Reportern.

Screenshot: YouTube / INQUIRER.net
Screenshot: YouTube / INQUIRER.net

Eine solche Fütterung hat andere Vorteile. Der Vogel gewöhnt sich nicht an den Anblick einer Person und kann frei in die Wildnis entlassen werden.

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Baby mit 5 Jahren großziehen: wie ist das Leben der jüngsten Mutter in der Geschichte verlaufen

Der Welpe saß am Bahngleis und hatte Angst, irgendwohin zu gehen: Ein Mann fand den Kleinen und gleichzeitig den neuen Freund

Zwei Männer bauten im Wald eine luxuriöse Villa aus Lehm mit Swimmingpool: der gesamte Bauprozess wurde mit der Kamera festgehalten

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Mehr zeigen

Der Mann fand einen Weg, Kolibris besser kennenzulernen

Schwarzwälde Pferde aus Deutschland, von denen es weltweit nur noch wenige gibt: Menschen teilen Bilder von schönen Tieren