Dieser kleine Seehund hat viel durchgemacht, seit er sein Zuhause auf See das letzte Mal gesehen hat, aber dank einer neugierigen Kuhherde ist er an seinen Platz zurückgekehrt.

Foto: kingdomstv.com
Foto: kingdomstv.com

Als das Baby seiner Mutter weggenommen wurde, war es nur ein paar Tage alt. Überraschenderweise fanden die Leute es nicht.

Der Seehund war im Schlamm, wo es von einer Herde von 30 Kühen entdeckt wurde, die sich versammelt hatten, um den ungewöhnlichen Fremden zu beobachten.

Als Ian Ellis beim Vogelbeobachten eine seltsame Gruppe von Kühen bemerkte, holte er sein Teleskop heraus, um es besser sehen zu können, und war überrascht, ein Robbenbaby inmitten einer Gruppe neugieriger Kühe zu sehen.

Foto: kingdomstv.com
Foto: kingdomstv.com

Als sich herausstellte, dass die Mutter des Tiechens nirgendwo zu finden war, kamen Rettungskräfte zum Ort und brachten das Baby zur Tierklinik. Es war untergewichtig und dehydriert und bekam eine Lungenentzündung.

Das Robbenbaby fand jedoch ein vorübergehendes Zuhause im "Skegness Seal Sanctuary", wo es aufgezogen und wegen seiner Krankheit behandelt wurde.

Foto: kingdomstv.com
Foto: kingdomstv.com

Das Tierchen konzentrierte sich auf die einzige Pflicht eines Neugeborenen: so viel wie möglich zu essen.

Nach ein paar Tage entschieden die Tierärzte, dass der Seehund genug Gewicht zugenommen hatte, um nach Hause zurückzukehren.

Foto: kingdomstv.com
Foto: kingdomstv.com

Der Seehund wurde glücklich auf den Ozean zurückgebracht. Er fing an, zurück zu den Wellen zu kriechen, sobald sein Käfig geöffnet war.

Beliebte Nachrichten jetzt

Unser Planet begann sich schneller zu drehen und Experten können die Gründe dafür nicht verstehen

Menschen teilten Aufnahmen von einem Hund, der seinem Besitzer jede Minute hilft

Traurige Nachrichten aus dem Königshaus: um Königin Elizabeth II. machen alle sich Sorgen

Mama mit 11: Jetzt ist die Frau 35 und sie fühlt sich glücklich

Mehr zeigen

 

Quelle: kingdomstv.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Zum ersten Mal seit 17 Jahren wurde ein roter Wolfsbaby geboren, von dem es nur noch 15 auf der Welt gibt

Der Spanier wurde 12 Jahre lang von Wölfen im Wald aufgezogen: nach 50 Jahren konnte er sich immer noch nicht an die Zivilisation gewöhnen