Chichibughama Beach ist ein beliebtes Touristenziel in der Stadt Mitoyo, Japan, die im Instagram berühmt geworden ist.

Foto: odditycentral.com
Foto: odditycentral.com

Einst ein obskurer Badeort in der japanischen Präfektur Kagawa, hat sich der Ort in einen Instagram-Influencer-Magneten verwandelt. Alles begann im Jahr 2016, als die Stadt Mitoyo einen Fotowettbewerb organisierte, um den lokalen Tourismus zu fördern. Eines der auffälligsten Werke zeigte zwei Kinder, die sich in den flachen Gewässern von Chihibugahama spiegelten, und der visuelle Effekt war so atemberaubend, dass die Idee, diesen Spiegeleffekt als Touristenattraktion zu nutzen, zu einer Marketing-Erfolgsgeschichte wurde.

Nachdem die Spiegelung im Wasser so viel lokale Aufmerksamkeit erregte, entschieden sich die Behörden, aus dem verspiegelten Strandfeld einen Touristenmagneten zu machen. Die Website der Stadt hat damit begonnen, Tipps für die perfekte Aufnahme in Chihibugahama sowie einen Kalender mit Gezeiten- und Sonnenuntergangszeiten am Strand zu veröffentlichen.

Einmal nannte ein Reisemagazin den Strand von Chihibugahama „Japaneses Uyuni-Salzsee“ und verglich ihn mit einem weltberühmten Touristenziel in Bolivien, wo sich der Himmel in einem natürlichen Wasserspiegel spiegelt. Nationale Fernsehsender begannen von diesem einst unbekannten Ort aus zu senden, und Chichibugahama ist zum beliebtesten Ort auf der Insel Shikoku geworden.

Ein Ort, den fast niemand unter den Einheimischen kannte, begann in nur wenigen Monaten Zehntausende von Touristen aus ganz Japan anzuziehen, und das alles praktisch wegen eines einzigen Fotos, das in den sozialen Netzwerken viel Aufmerksamkeit erregte. Heutzutage ist es üblich, Instagram-Nutzer zu sehen, die sich bei Sonnenuntergang entlang der kilometerlangen Küste von Chihibugahama versammeln und sich bemühen, ein auffälliges Foto aufzunehmen.

Die Coronavirus-Pandemie hat ihren Tribut vom japanischen Tourismus gefordert, und der Chihibugahama-Strand ist keine Ausnahme, aber der Ort ist jetzt als der Ort bekannt, an dem sich Himmel und Ozean treffen, und sobald die Beschränkungen aufgehoben werden, wird er von Touristen wieder voll.

 

Quelle: odditycentral.com, facebook.com, youtube.com

Beliebte Nachrichten jetzt

In freier Wildbahn wurde eine ungewöhnliche Ameisenart entdeckt, die Honig produzieren kann

Der Mann beobachtet 8 Monate lang einen Fuchs in seinem Garten und macht interessante Aufnahmen

Der Mann rettete einen Welpen aus dem eisigen Wasser: im Boot entdeckte er, dass das Baby ein wildes Raubtier ist

Portal nach "Narnia": Eine Frau hat für ihre Tochter in einem Schrank ein abgelegenes Zimmer eingerichtet

Mehr zeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine große Schildkröte steckte in einem Baum fest: ein Passant half ihr, ans Meer zu gelangen

Die Frau filmt, wie die Ottermutter ihr Baby sorgsam zu Bett bringt