Der Zugverkehr in Richtung Cambridge, England, wurde angehalten, um eine Riesenschildkröte zu retten, die auf den Gleisen entdeckt worden war.

Die Schildkröte Clyde war auf den Bahngleisen gesichtet worden, aber die Bahnbeamten nahmen die Meldung zunächst nicht ernst. Nachdem eine Passagierin das Tier auf den Gleisen nordöstlich von Thetford, Norfolk, entdeckt hatte, schlug sie sofort Alarm.

Screenshot: YouTube / RAWWFishing
Screenshot: YouTube / RAWWFishing

Diane Akers postete das Foto auf Twitter, um die Zugbetreiber von Greater Anglia zu informieren. "Als wir am Bahnhof von Norwich ankamen, erzählte ich dem Personal im Büro davon, und der Mann sah mich an, als wäre ich verrückt", sagte Frau Akers. Doch dann tauchte ein Polizeibeamter auf und sagte, er habe den Tweet gesehen.

Die Schildkröte entkam aus ihrem Zuhause bei Swallow Aquatics in East Harling, Norfolk, indem sie eine Wand ihres Geheges durchbrach. "Riesenschildkröten können sich ziemlich schnell bewegen", sagte ein Hausmeister.

Die Schildkröte lebte seit mehreren Jahren in der Tierrettungsstation, nachdem ihre Familie sich nicht mehr um sie kümmern konnte. Der Vorfall führte dazu, dass am 1. August zwei Züge vorzeitig gestoppt wurden und ein weiterer mit 20 Minuten Verspätung abfuhr.

Das 65 kg schwere Tier wurde von Tierärzten untersucht, war aber nur leicht verletzt. Insgesamt war das Tier in Ordnung.

Screenshot: YouTube / RAWWFishing
Screenshot: YouTube / RAWWFishing

Quelle: youtube.com, goodnewsnetwork.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Frau wollte wilde Tiere fotografieren und hat eine seltene Aufnahme gemacht

Beliebte Nachrichten jetzt

Gemütlich und geschmackvoll: Eine Familie kaufte eine gewöhnliche Einzimmerwohnung und renovierte sie im französischen Stil

Eine Frau wollte wilde Tiere fotografieren und hat eine seltene Aufnahme gemacht

Die ersten Sechslinge der Welt sind 37 Jahre alt: wie ist das Schicksal der Kinder

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Mehr zeigen

Mann zeigt Aufnahmen vom fleißigen Biber: Tier muss Damm aus Müll bauen