Als Helen Buffalo auf einer Farm in Sublimity, Oregon, geboren wurde, plante der Farmer, sie sofort einzuschläfern, da sie blind geboren wurde. Lisa Miller bat ihren Mann, das Büffelbaby nicht zu töten, und nach langem Weinen und Flehen gab er nach.

Screenshot: YouTube / Humankind
Screenshot: YouTube / Humankind

Lisa zog Elena selbst auf, fütterte sie mit der Flasche und schlief manchmal sogar neben ihr im Stall.

„Sie war der größte und sanfteste Riese“, sagte Lisa. „Sie hat alles geliebt, sie hat jeden geliebt. Sie liebte es, dein Gesicht mit ihrer großen schwarzen Zunge zu küssen.“

Nachdem Lisa 2011 einen Autounfall hatte, konnte sie sich nicht mehr um den 1200 kg schweren 14-jährigen Bison kümmern. Sie hat dem Tier ein Leben im "Lighthouse Farm Sanctuary" ermöglicht, einer gemeinnützigen Organisation in Skio, Oregon, die über 400 Tiere beherbergt, darunter Ziegen, Schafe, Pferde, Kühe, Esel und Vögel.

Als Helen zum ersten Mal im Heiligtum ankam, war sie zurückgezogen und verängstigt. Da sie blind war, fürchtete sie Veränderungen in der Umwelt und war misstrauisch gegenüber ihren neuen Pflegern. Ihre Retter fragten sich, was sie tun könnten, um sie aus der Hülle zu holen.

Schließlich konnten sie nichts tun, um Helen zu helfen, aber eine schwangere Kuh namens Betsy konnte es.

Als Betsy ein Kalb namens Oliver zur Welt brachte, übernahm Helens fürsorgliche Seite. Helen kümmerte sich sofort um das Kalb und sie wurden bald beste Freundinnen. Das Paar verbrachte das nächste Jahr zusammen mit Betsy in der Nähe, aber bald war es Zeit für Oliver, sich der Kuhherde im Tierheim anzuschließen.

Man könnte meinen, dass Olivers Weggang von ihrer Weide sie verärgern würde. Stattdessen verwandelte sich der Bison in die "Matriarchin des Heiligtums!" Helen war bald das erste Tier, das andere heimatlose Tiere auf der Farm willkommen hieß.

„In diesem Moment änderte sich alles für Helen“, sagte die Geschäftsführerin des Tierheims, Gwen Yakubisin. „Sie war wie eine Supermama. Ihr Charakter hat sich komplett verändert. Sie war glücklicher.“

Die Landarbeiter nannten sie bald "Königin Helena", und ihre wahre Identität war für jeden, der sie traf, offensichtlich.

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Hund, der in acht Jahren 38 Menschenleben gerettet hat, hat eine Auszeichnung für seine Tapferkeit erhalten und kann nun am Strand spielen

Die Retter gingen in das Haus und fanden den Hund dort: Der Vierbeiner saß allein in einer Ecke

An Bord der Titanic: Aufnahmen aus dem Museum des legendären Schiffs in den USA

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Mehr zeigen

Sie fütterte alle Tiere vom Ferkel bis zur Gänse. Sowohl Tiere als auch Menschen fühlten sich von dem sanften Riesen angezogen. Nachdem Geschichten über ihre Freundschaft mit Oliver viral geworden waren, erhielt das Tierheim Spenden, die ihnen halfen, Tausende anderer Tiere zu retten!

Leider starb Helen 2022 im Alter von 23 Jahren an gesundheitlichen Problemen, aber ihre Erinnerung wird nie vergessen werden.

„Sie zu verlieren, ist für uns unerträglich“, sagte Gwen. „Sie hatte einfach diese unglaubliche Liebe, die einfach von ihr ausstrahlte. Und sie war so nett, so geduldig und so mitfühlend.“

 

Quelle: inspiremore.com, instagram.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Frau adoptierte ein Kätzchen mit einem lustigen Gesicht aus dem Tierheim, um ihm eine Chance auf ein glückliches Leben zu geben

Der Kater schnappte sich ein Leckerli und weigerte sich, es seiner Halterin zu geben: lustige Aufnahmen