Dieses kleine Zebra war das erste, das "Care For Wild Rhino Wildlife Sanctuary" betrat. Das Tier wurde während heftiger Regenfälle im Reservat gefunden. Die Mutter hat das Jungtier entweder sofort nach der Geburt verlassen oder es einfach während eines Hurrikans verloren.

Screenshot: Instagram / careforwild
Screenshot: Instagram / careforwild

Das Zebra, das nicht älter als eine Woche zu sein schien, „bewegte sich nicht und atmete kaum“, sagte Louvhen Bowker, Mitarbeiter des Tierheims. Obwohl sich die Organisation hauptsächlich für die Rettung von Nashörnern einsetzt, kamen die Tierschützer nicht an dem in Not geratenen Baby vorbei und nahmen es unter ihre Obhut. Bald wurde das Zebra, das Modjadji hieß, stärker und stand auf.

Eines von denen, zu denen Modjadji eine besondere Beziehung entwickelte, war ein sehr junges Nashorn, Akwazi. Sie wurde auch während des Monsuns gefunden. Das Neugeborene mit noch nicht abgetrennter Nabelschnur konnte nicht stehen und war sehr schwach. Care For Wild Rhino glaubt, dass Akwazi möglicherweise wegen Wilderer verwaist wurde.

Screenshot: Instagram / careforwild
Screenshot: Instagram / careforwild

Es ist unwahrscheinlich, dass die Tiere den Schmerz des anderen verstanden, aber Modjadji schien die Verzweiflung und Einsamkeit des Nashorns zu spüren. Zur Überraschung der Anwesenden legte sie sich neben Akwazi, und bald waren die beiden bereits unzertrennlich.

Screenshot: Instagram / careforwild
Screenshot: Instagram / careforwild

Unter der wachsamen Obhut von Ärzten und anderen Mitarbeitern des Tierheims begann Akvazi schnell an Gewicht zuzunehmen und konnte sehr bald die Abteilung für neugeborene Tiere verlassen. Modjadji vermisste sie eine Weile, fand aber bald eine neue Freundin – das gleiche verwaiste Nashorn Daisy. Dieses Baby brauchte mehr Zeit, um seine Gesundheit zu verbessern, und die erfahrene Modjadji nahm sie unter seine Obhut.

Nashörner sind von Natur aus sehr gesellige und neugierige Tiere, und Daisy mochte die Aufmerksamkeit von Modjadji. Jetzt verbringen die beiden die ganze Zeit zusammen. Nachts schlafen sie eng aneinander gekuschelt, tagsüber versuchen sie sich im Laufen und Springen. Ihre Pfleger sind damit zufrieden, denn sie versuchen dafür zu sorgen, dass ihre Schutzbefohlenen möglichst weniger an Menschen gebunden sind und mehr miteinander kommunizieren.

Eines schönen Tages werden sie alle in die Welt der wilden Tiere zurückkehren müssen, wo sie ohne menschliche Hilfe überleben müssen. Modjadji wird sich der Zebraherde anschließen und Daisy wird im Alleingang die endlosen Ebenen Afrikas erobern. Aber vielleicht führt das Schicksal sie eines Tages wieder zusammen, um sich an die freudigen Momente der Kindheit zu erinnern.

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Ehepaar sah einen sich bewegenden Koffer und hielt das Auto an: Sie fanden darin vier Babys

Der Mann räumte den Dachboden auf und fand seltsame Filmbänder: auf den Aufnahmen sah er alte Bilder vom Mond und von Astronauten

Ein einsames Kätzchen schließt sich einem vierköpfigen Wurf an und beschließt, ihr neuer Bruder zu werden

Prinz Harry kehrt nach Großbritannien zurück: Er packte seine Sachen und nahm die Kinder mit

Mehr zeigen

 

Quelle: novochag.ru, instagram.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Familie fand zwei kleine Kätzchen auf ihrem Balkon: seitdem wurden diese beiden Babies nicht mehr getrennt

Ein kleines Rehkitz hielt einen Mann für seine Mutter und vertraute ihm sein Leben an