Im Zoo wurde den Makaken Kirill und Masi ein Junges geboren. Die Eltern sind so glücklich, dass sie das Baby jeden Tag umarmen und die Besucher berühren.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Masya und Kirill sind vor drei Wochen Eltern geworden. Das Baby hat sich gerade nach der Quarantäne wieder mit seinen Verwandten vereint.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Auf berührenden Fotos sitzt die Familie umarmt. Das Baby war drei Wochen in Quarantäne. Während dieser Zeit überwachten Spezialisten seine Gesundheit und Entwicklung.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Als das Tier stärker wurde, wurde es zu seinen Eltern zurückgebracht.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Das Baby sitzt die ganze Zeit auf den Armen seiner Mutter und hat es bereits geschafft, seine ältere Schwester kennenzulernen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Meistens schläft das Baby auf dem Arm der Mutter. Aber schon bald wird es die Welt erkunden und sich in der Voliere vergnügen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

 

Beliebte Nachrichten jetzt

Hund liebt Bootsfahrten: Fischer haben eine passende Beschäftigung für ihn gefunden

Ein wilder Fuchs steckte zwischen Steinen: er hatte das Glück, gute Menschen zu treffen

Ein Ehepaar entdeckte bei Renovierungsarbeiten antike Münzen von hohem Wert unter dem Fußboden

In Kanada wurde ein Artefakt gefunden, das die Theorie über den Ursprung des Lebens auf der Erde in Frage stellte

Mehr zeigen

Quelle: petpop.cc, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein 700 Jahre alter Markt in Indien, wo man sich einen Ehemann "auswählen" kann

Touristen teilten Bilder der luxuriösesten Höhle der Welt mit der ungewöhnlichen Innenausstattung