Im Frühjahr fotografierte das Marsmobil einen Riss auf dem Mars, der sehr an eine Tür erinnerte. Das Objekt schien einen künstlichen Ursprung zu haben, der Gang führte tief in den Fels hinein.

Die Veröffentlichung erregte erwartungsgemäß öffentliches Interesse, und Wissenschaftler wollten die „Tür“ aus einem anderen Blickwinkel entfernen, um sie näher zu zeigen. Doch dann änderten sich die Pläne der NASA plötzlich und das Marsmobil wurde plötzlich in die andere Richtung geschickt.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Curiosity entdeckte die „Tür“, als sie East Cliffs im Gale Crater untersuchte. Der Riss ist klein, seine Höhe übersteigt kaum einen Meter. Von außen sieht das Objekt wirklich am ehesten wie ein von Menschenhand geschaffenes aus, aber es hat noch nie Menschen auf dem Mars gegeben.

Eine Petition, den Rover für detailliertere Aufnahmen an den Ort zurückzubringen, wurde von Tausenden von Menschen unterzeichnet. NASA-Beamte mussten auf die Situation reagieren - Wissenschaftler planten zunächst, den Türschließer zu entfernen, kündigten dann aber an, dass das Marsmobil in die andere Richtung gehen würde.

Screenshot: YouTube / Unveiled
Screenshot: YouTube / Unveiled

Der Planetengeologe Nicolas Mangol (Universität Nantes, Frankreich) schlug vor, dass Curiosity tatsächlich eine Vertiefung im Felsen gefunden hatte. An den Seiten der Tür sind verschiedenfarbige Schichten sichtbar. Dies ist kein Riss im Felsen, wie die NASA behauptete.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Sanjeev Gupta, Professor am Imperial College in Großbritannien, widersprach Mangols Schlussfolgerungen. Sie glaubt, dass sich die Tür immer noch als Ergebnis normaler geologischer Prozesse in den Felsen gebildet hat.

Leider besteht im Moment keine Chance, dass der Rover zu dem seltsamen Objekt zurückkehrt. Darüber hinaus hörte die NASA auf, sich zu den ständigen Anfragen nach zusätzlichen Studien über die Tür zu äußern.

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Retter kommen drei Huskys in einem verlassenen Haus zu Hilfe: Die Hunde führten sie zu ihren Welpen

Die Katze verschwand 2016 und konnte nicht gefunden werden: nach 7 Jahren stellte sich heraus, dass sie 500 Meter von ihrem Haus entfernt lebt

Experten erstellen eine Gesichtsrekonstruktion einer paläolithischen Frau, die vor 31.000 Jahren lebte

An Bord der Titanic: Aufnahmen aus dem Museum des legendären Schiffs in den USA

Mehr zeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Furchtlose Frau geht ohne Absturzsicherung auf einem Drahtseil zwischen Felsen

In China gibt es "Hotels", in denen Schweine versorgt werden