Geologen haben einen ungewöhnlichen Diamanten aus den Tiefen der Erde bekommen. Als sie den Stein untersuchten, sahen sie im Inneren ungewöhnliche Verunreinigungen. Die Analyse ergab, dass diese Partikel außerirdischen Ursprungs sind. Ein Mineral ähnlicher Struktur wurde bisher nur auf Mond und Mars gefunden.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Es stellte sich heraus, dass es sich bei den Verunreinigungen um das Marsmineral Merrillit handelte. Es ist eine Form von wasserfreiem Calciumphosphat.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Der auf dem Mars gefundene Merrillit galt als Hauptbeweis dafür, dass der Rote Planet einst Wasser hatte. Wissenschaftler glauben, dass dieses Mineral durch den Verlust von Wassermolekülen durch ein Phosphatmineral entstanden ist.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Der Fund blieb einige Zeit ungeklärt. Dann führten die Wissenschaftler zusätzliche Berechnungen durch, mit denen sie nachweisen konnten, dass Merrillit höchstwahrscheinlich nicht von einem anderen Planeten auf die Erde kam.

„Die von uns gefundenen Merrillitkörner sind höchstwahrscheinlich nur das Ergebnis struktureller Veränderungen im Tuit. Vermutlich wurde dieses Calciumphosphat von Diamanten eingefangen, die sich im unteren Mantel bildeten, und verwandelte sich in Merrillit, als es an die Oberfläche gelangte, weil der Druck darauf allmählich abnahm“, erklärte einer der Autoren der Studie gegenüber Reportern.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die Hypothese einer solchen Entstehung von Merrillit hat bereits Gegner. Eine Reihe von Physikern vermutet, dass das Mineral vom Mars auf die Erde kam. Sie verstehen noch nicht, wie das passieren konnte.

Beide Theorien bedürfen noch soliderer Beweise. Das Studium der Diamanten wird noch mindestens ein weiteres Jahr fortgesetzt.

 

Beliebte Nachrichten jetzt

Schelmischer Kater versteckte sich im Kühlschrank und wartete darauf, dass seine Halterin ihn bemerkte: lustige Aufnahmen

Alter ist nur eine Zahl: die 86-jährige Frau fährt mit Leichtigkeit Rollschuhe

Straßen im Römischen Reich: 2.000 Jahre später werden sie immer noch von Menschen benutzt

Ein einsames Kätzchen schließt sich einem vierköpfigen Wurf an und beschließt, ihr neuer Bruder zu werden

Mehr zeigen

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Fischer fanden ein Delfinbaby, das nicht schwimmen konnte und Hilfe brauchte

Experten erzählten, warum Büffel sehr wichtige Tiere für Indonesien sind