Shena sah diesen schwarzen Klumpen auf dem Weg zur Arbeit, als sie mit ihrem Auto unterwegs war. Doch als sie anhielt und näher kam, stellte sie fest, dass sie einen streunenden Hund vor sich hatte. Der verängstigte Hund lag zwischen den Blaubeersträuchern und sah die Frau ängstlich an.

Sheena bemerkte sofort, dass der Hund an einem Bein verletzt war. Sie versuchte, näher heranzukommen, aber leider lief der ängstliche Hund nur weg. 

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

"Irgendwann habe ich ihn ganz aus den Augen verloren und hatte Angst, ihn nie wiederzusehen. Ich rannte über das Feld, um ihn zu suchen", sagt Shena.

Nach einiger Zeit gelang es ihr, den Hund wiederzufinden. Sie bastelte eine Art Leine aus dem, was sie in ihrem Auto fand, und brachte den Hund erfolgreich zu ihrem Auto. Sie ging mit ihrem Hund zum örtlichen Tierarzt, um ihn untersuchen zu lassen. Abgesehen von einer verletzten Pfote und Untergewicht ging es dem Hund gut, obwohl er sehr verängstigt war.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Der Hund war endlich in Sicherheit und vertraute trotz allem den Menschen. Das neue Haustier von Sheena wurde Blueberry genannt.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

“Es ist ein Jahr her, seitdem er gerettet wurde. Blueberry hat mir gezeigt, wie toll, liebevoll und treu Hunde sein können. Ich bin so froh, dass wir uns gefunden haben", sagt die Frau.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Quelle: youtube.com, petpop.cc

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Ehepaar sah einen sich bewegenden Koffer und hielt das Auto an: Sie fanden darin vier Babys

Der Mann räumte den Dachboden auf und fand seltsame Filmbänder: auf den Aufnahmen sah er alte Bilder vom Mond und von Astronauten

Tierärzte konnten nicht herausfinden, was für ein Tier vor ihnen stand, bis sie ihm ein Kilo Wolle abrasierten

Eine Frau kaufte ein Kätzchen, das ein Jahr später größer als ein Wolf wurde und nachts knurrt

Mehr zeigen

Der Hund hilft, den Rücken seines Freundes zu kratzen, der ihn nicht erreichen kann

Fürsorgliche Mutter: Streunende Hündin ließ ihre Babys nicht zurück und hielt sie in der Kälte warm