Noch vor Beginn des Zweiten Weltkriegs entstanden auf dem Grenzgebiet zu Italien ein unterirdischer Bunker und ein Tunnelsystem. Der Bau der Befestigungsanlage, die Teil des Alpenwalls ist, wurde vom italienischen Diktator persönlich inspiziert.

Ein unterirdischer Bunkerforscher zeigte Aufnahmen einer verlassenen Bergfestung aus dem Zweiten Weltkrieg in einem Berggebiet in der Nähe der Stadt Rijeka in Kroatien. Das Video wurde auf dem YouTube-Kanal von Tattooed Traveler veröffentlicht.

Screenshot: YouTube / Tattooed Traveler
Screenshot: YouTube / Tattooed Traveler

An der Grenze zu Italien wurde in der Zwischenkriegszeit bis 1939 ein riesiges unterirdisches Bunker- und Tunnelsystem gebaut. Der Bau der Festung wurde vom faschistischen Diktator Benito Mussolini persönlich inspiziert. Der Bunker war Teil des sogenannten Alpenwalls, etwa zwei Kilometer lang an der Nordgrenze. Diese Mauer verlief entlang des Territoriums von Frankreich, der Schweiz, Österreich und dem ehemaligen Jugoslawien.

Der Blogger, der das Video gedreht hat, sagte, dass er ungefähr zwei Stunden in diesem Turm verbracht hat. Sie hat nur einen Eingang, mehrere geräumige Gänge und Zimmer. Während des Rückzugs sprengten Wehrmachtssoldaten dieses Bauwerk und beschädigten es teilweise.

Screenshot: YouTube / Tattooed Traveler
Screenshot: YouTube / Tattooed Traveler

Einer der Kommentatoren schrieb unter dem Video, dass die Wendeltreppe einschüchternd aussieht, er war überrascht, wie sie es überhaupt geschafft haben, sie zu bauen. „Ich glaube nicht, dass ich überleben könnte, wenn ich an einem solchen Ort leben müsste“, schrieb er.

Screenshot: YouTube / Tattooed Traveler
Screenshot: YouTube / Tattooed Traveler

„Ich habe angefangen, solche Orte selbst zu studieren und kurze Videos und Bilder zu machen. Und eines Tages wurde mir klar, dass dies einzigartige Inhalte sind, dass niemand sonst so etwas veröffentlicht hat“, sagte der Autor des Kanals.

 

Quelle: focus.ua, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Mann sah einen "kleinen flauschigen Ball" auf dem Boden und erkannte, dass es sich um ein Lebewesen handelte

Ein alter Kater, der von der Straße ins Tierheim aufgenommen wurde, kommuniziert gern mit allen Menschen

Der Kater bringt seinen Kollegen jeden Tag Banknoten: die Firma respektiert den klugen Mitarbeiter

Zwei kleine Kätzchen umarmten sich in den Büschen und warteten darauf, dass Menschen zu ihnen kamen

Mehr zeigen

Für Obdachlose wurde eine Mini-Stadt geschaffen, in der man kostenlos und nach bestimmten Regeln leben kann

Leben über den Wolken: Fanjingshan-Berg in der Provinz Guizhou, der die Aufmerksamkeit vieler Reisender auf sich zieht