Das Gebäude sieht von seiner Form her wie ein Theater aus, wurde aber vermutlich zu ganz anderen Zwecken genutzt.

Die Ruinen von Lissos befinden sich im Südwesten der größten griechischen Insel Kreta. Dies sind die Überreste der Altstadt. Dahin zu kommen ist gar nicht so einfach. Deshalb haben Archäologen dort jahrelang nicht geforscht.

Foto: focus.ua
Foto: focus.ua

Die Arbeit wurde jedoch kürzlich wieder aufgenommen. Bei den Ausgrabungen wurde dort ein einzigartiger Fund entdeckt - ein Odeon. Archäologen glauben, dass darin Vorträge gehalten, Konzerte und Sitzungen des Stadtrats abgehalten wurden.

Es wird angenommen, dass Lissos vor unserer Zeitrechnung von Menschen bewohnt war. Es war eine wichtige Station auf den Handelsrouten des Mittelmeers. Viele seiner alten Bauwerke sind bis in unsere Zeit in nahezu ausgezeichnetem Zustand erhalten geblieben. Dies sind insbesondere Wohngebiete, der einzigartige Asklepiostempel, römische Bäder und christliche Kirchen. Jetzt haben Archäologen das Odeon entdeckt.

Odeons stammen aus dem antiken Griechenland. Dieses Gebäude hatte eine ähnliche Form wie ein Theater, war aber viel kleiner. Darin wurden vor allem deklamatorische und musikalische Wettbewerbe veranstaltet. Das neu entdeckte Odeon sieht wie ein modernes Auditorium aus.

Foto: focus.ua
Foto: focus.ua

Das Projekt wurde von Ekaterina Tsanakaki geleitet. Sie ist stellvertretende Leiterin der Abteilung für prähistorische und klassische Altertümer und Eforut-Museen in Chania. Während der ersten Phase der Ausgrabung legte ihr Team einen Teil der Bühne, vierzehn Sitzreihen und zwei Seitenkammern frei. Der Fund gehört in die Römerzeit. Es wird angenommen, dass es seine Funktionen um das 1. bis 4. Jahrhundert n. Chr. Ausübte. Gleichzeitig wurde das Heiligtum des Asklepios zu einem politischen Zentrum. Das Gebäude war mit einem Mosaikboden sowie Porträts römischer Kaiser geschmückt.

Viele Teile des Odeons sind bis in unsere Zeit erheblich beschädigt zurückgekommen. Es wird angenommen, dass dies infolge eines Erdbebens im Jahr 365 n. Chr. geschah. Außerdem war die Stadt früher wahrscheinlich größer als heute. Archäologen vermuten auch, dass das Odeon für Stadtratssitzungen genutzt wurde. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass es an das Stadtzentrum angrenzte.

Foto: focus.ua
Foto: focus.ua
                                 

Das griechische Ministerium für Kultur und Sport hat bereits gesagt, dass die Neueröffnung anderen historischen Denkmälern in der Gegend mehr Wert verleihen wird. Diese Entdeckung gilt als selten.

Ekaterina Tsanakaki plant, in Zukunft herauszufinden, ob jemals eine Außenmauer existierte, um das Odeon zu stützen. Die Attraktion wurde für Besucher geöffnet.

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine streunende Katze sprang selbst in eine Transportbox, um die Straße zu verlassen

Das Paar kaufte eine verlassene Scheune und in 2 Monaten baute ein schickes Haus mit exquisitem Interieur

Architekten haben ein winziges zweistöckiges Wohnmobil geschaffen, in dem jeder Zentimeter durchgedacht ist

Zwei kleine Kätzchen umarmten sich in den Büschen und warteten darauf, dass Menschen zu ihnen kamen

Mehr zeigen

 

Quelle: focus.ua, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Gruppe von Forschern zeigte, wie die älteste Unterwasserstadt der Welt aussieht, die 5000 Jahre alt ist

Das Kätzchen steckte unter einem trockenen Baumstumpf fest und konnte nicht alleine herauskommen: die Frau eilte, um es zu retten