Einer internationalen Gruppe von Archäologen ist es gelungen, den Schlüssel zur Chiffre der ältesten alphabetischen Aufzeichnung der Welt zu finden. Es ist in der proto-kanaanäischen Sprache verfasst. Ein paar bereits übersetzte Zeilen ermöglichten es den Wissenschaftlern zu verstehen, wovor die Menschen des Altertums vor mehreren tausend Jahren gewarnt hatten.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die Chiffre ist auf einem kleinen Knochenkamm eingraviert. Sein Alter beträgt etwa 3,7 Tausend Jahre. Der Fund selbst ist eine epochale Entdeckung – er beweist, dass die Menschen viel früher als bisher angenommen das Alphabet lernten.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Der Kamm ist aus Elfenbein. Auf seiner Oberfläche befinden sich 17 Zeichen. Es dauerte fünf Jahre, um die Inschrift zu entschlüsseln: Wissenschaftler mussten jeden Buchstaben im Detail analysieren und mit anderen bereits bekannten Fragmenten kanaanäischer Wörter vergleichen.

„Hüte dich vor der Invasion kleiner Kreaturen, möge dieser Reißzahn dich beschützen“ - so ist vermutlich die Inschrift übersetzt.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Historiker haben vorgeschlagen, dass die Verschlüsselung irgendwie mit den biblischen Legenden der Heuschreckeninvasion verbunden ist. Es gibt jedoch eine viel prosaischere Interpretation: der Knochenkamm war für Haare bestimmt, was bedeutet, dass wir über banale Insekten sprechen können, die den Menschen dieser Zeit innewohnen.

Der Nachweis der Verbreitung des Alphabets ist jedoch immer noch eine bedeutendere Entdeckung als die Übersetzung der Inschrift selbst. Wissenschaftler hoffen, in der gleichen Gegend weitere Beispiele antiker Schrift zu finden.

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine streunende Katze sprang selbst in eine Transportbox, um die Straße zu verlassen

Ein riesiger Bär bewachte 2 Tage einen 3-jährigen Jungen, der sich im Wald verlaufen hatte

Deutsche Archäologen haben in Ägypten ein unbekanntes intaktes Grab entdeckt und eine Studie durchgeführt

Archäologen haben bei Ausgrabungen in Südkorea antiken Schmuck entdeckt, der mehr als 1000 Jahre alt ist

Mehr zeigen

Fuchswelpe war 3 Tage lang mit einer Glasdose auf dem Kopf: Touristen konnten das Baby retten

Die Leute bauten ein Vogelhäuschen: ein Bär kam für Leckereien