Dies ist der Fall, wenn das Tier Menschlichkeit zeigte. Der riesige Bär schadete dem wehrlosen Kind nicht, sondern wärmte es in den kalten Nächten im Wald sorgfältig. Dank des freundlichen Bären überlebte der Junge, und seine Verwandten sind dem Klumpfußfreund dankbar, der ihrem Sohn das Leben gerettet hat.

Ein dreijähriger Junge verirrte sich im Wald und blieb dort zwei Tage, sicher bewacht von einem großen Bären. Der kleine Casey Hathaway aus North Carolina wurde zum „Überlebenden“ erklärt, nachdem er sich in Wäldern bei Minusgraden verirrt hatte.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Das Kind erzählte seiner Familie und der Polizei, dass ihm die ganze Zeit von einem freundlichen Bären geholfen wurde, der ständig in seiner Nähe war. Retter fanden den Jungen am Donnerstagabend in dichtem Dickicht, kalt und nass, aber lebendig und unverletzt. Er verschwand am Dienstag, als das Wetter so schlecht war, dass die Suche eingestellt werden musste.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Vielleicht hat sich das Kind eine Geschichte über einen Klumpfußfreund ausgedacht, aber das spielt keine Rolle - schließlich ist diese Hilfe in diesen Wäldern, in denen eine große Anzahl von Braunbären beheimatet ist, rettend geworden. Der Sheriff von Craven County, Chip Hughes, erzählte diese Geschichte aus den Worten des gefundenen Jungen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Die Geschichte der wundersamen Rettung ihres Neffen wurde von seiner Tante Breanna Hathaway auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht: „Gott hat ihm einen Freund geschickt, der ihn beschützt. Gott ist gut. Wunder geschehen“.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Der Sheriff sagte, der Junge hätte am Dienstag mit zwei anderen Kindern auf dem Hof ​​in der Nähe des Hauses seiner Großmutter in Ernul spielen sollen, sei aber nicht mitgekommen.

Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen bei Minusgraden und weil Casey nicht warm gekleidet war, setzten Polizei und Rettungskräfte Hubschrauber, Drohnen, Hundeführer mit Hunden, Taucher und Hunderte von Freiwilligen zur Suche ein. Am Dienstag nahmen Wind und Regen so stark zu, dass die örtlichen Behörden Freiwilligen befahlen, die Suche einzustellen.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Der kleine Junge schaffte es, inmitten eines dichten Waldes und eisiger Kälte zu überleben. Die Umarmung des Bären wurde zu einem rettenden Strohhalm. Dieser Bärendienst rettete dem Jungen das Leben.

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Mann, der vom Traum vom Fliegen inspiriert war, baute mit seinen eigenen Händen ein Haus in Form eines Flugzeugs

In Jakarta befindet sich ein großes Wohngebiet auf dem Dach eines 10-stöckigen Einkaufszentrums

5.000 Jahre alte U-Bahn: unter jedem Land Europas verlaufen versteckte Tunnel

Siebzigjähriger "Stau" im Wald: Hunderte verlassene Autos stehen in der Nähe eines belgischen Dorfes

Mehr zeigen

Was denken Sie, war da tatsächlich ein Bär oder ist es nur eine kindliche Fantasie?

 

Quelle: duck.show, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Während die Frau nicht zu Hause war, machte die Katze im Badezimmer eine Flut und verursachte großen Schaden

Während die Frau nicht zu Hause war, machte die Katze im Badezimmer eine Flut und verursachte großen Schaden