Die Frau bemerkte diesen Fuchs auf ihrem Rasen, der sich in einem sehr traurigen Zustand befand. Das arme Tier konnte sich kaum bewegen und kaum die Augen öffnen, weil die Kruste die ganze Schnauze bedeckte.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Diese Geschichte spielte sich in der englischen Grafschaft Merseyside ab. Eine Anwohnerin rief aus Angst Tierretter an, als sie einen Fuchs in ihrem Garten entdeckte. Aber am meisten machte sie sich Sorgen um den Zustand des armen Kerls. Die Schnauze des Tieres war mit einer Kruste bedeckt, und deshalb war es unmöglich, das Baby ohne Mitleid anzusehen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Die Frau kontaktierte Pawprints Wildlife Rescue Center, um dem armen Tier zu helfn. Es stellte sich heraus, dass es sich um ein Männchen handelte, das den Spitznamen Bo erhielt. Der Zustand des Fuchses war kritisch – bei ihm wurde ein fortgeschrittener Fall von Krätze diagnostiziert, worunter seine Haut litt und er nicht einmal seine Augen normal öffnen konnte. „Bo brauchte dringend Hilfe. Er hätte nicht lange gelebt, wenn er nicht gemeldet worden wäre“, sagten die Retter.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Freiwillige begannen mit der Behandlung von Bo – ihm wurden spezielle Augentropfen verabreicht und er hatte Verfahren zur Genesung. Darüber hinaus fand Bo Leuzismus - Pigmentverlust der äußeren Hülle. Zuerst dachten die Retter, er sei dunkel, aber es stellte sich heraus, dass er so schmutzig war, dass seine wahre Farbe erst nach ein paar Bädern zum Vorschein kam. Sein Fell war nicht knallrot, wie bei gewöhnlichen Füchsen, sondern hell.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Dank ständiger Pflege verbesserte sich Bos Zustand innerhalb einer Woche. Seine Augen leuchteten auf, er begann zu reagieren und sich mehr zu bewegen und sogar zu knurren, was im Vergleich zu seinem frühen Zustand ein sehr gutes Zeichen war. Drei Wochen später wurde Bo in die Wildnis entlassen. Vielen Dank für die Rettung!

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

 

Beliebte Nachrichten jetzt

Im Netzwerk tauchten Aufnahmen eines seltsamen Ameisenbären "mit einem Ziegenkopf und drei Pfoten" auf

Die Frau fand ein geheimes Zimmer im Haus und öffnete es: im Raum fühlte sie sich schlecht

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Eine Frau, die vor 35 Jahren für das "Paradies in einer Laubhütte" alles aufgegeben hat, erzählte über das Leben in Afrika

Mehr zeigen

Quelle: petpop.cc, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Norweger hat 4 winzige Wolfsjungen aufgezogen: er fütterte die Tiere, schlief mit ihnen in einem Loch und wurde zum Rudelführer

Eine Frau hat in ihrem Haus ein Tierheim für ältere Katzen eröffnet, damit sie ihre letzten Tage in Frieden verbringen können