Als Tish Foy durch die Vororte von Perth, Australien, fuhr, behielt sie den Straßenrand im Auge. Ihr Vater, ein Tierschützer, hatte sie gewarnt, dass jemand in Schwierigkeiten war. Sie hoffte, dass sie helfen konnte.

Plötzlich sah sie ihn. Auf der anderen Seite des Gartens lief ein Kängurujunges umher und rief nach seiner Mutter. Das Känguru war sehr schnell und hatte Angst vor Menschen. Als das Tier im Garten verschwand, war Foy besorgt, dass sie ihn nie wieder sehen würde.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Schließlich erkannte das müde und hungrige Känguru, dass Foy, eine erfahrene Tierschützerin, ihm helfen konnte. Das Jungtier ließ sich von Foy fangen und entspannte sich in ihrer liebevollen Umarmung.

Das Känguru, dem Foy den Namen Archie gegeben hatte, war in Foy's Haus immer noch sehr nervös. In freier Wildbahn leben die Jungtiere in den ersten sechs bis neun Monaten ihres Lebens im Beutel ihrer Mutter. Archie vermisste die Wärme und Sicherheit seiner Mutter. Zum Glück war Foy glücklich, Archies Adoptivmutter zu sein. Sie drückte Archie an ihre Brust, damit das Baby sich sicher fühlte, und gab ihm all die Liebe, die er vermisste.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Foy setzte sich bald mit Shane Williams, dem Leiter von Bridgetown Wildlife Rescue, in Verbindung. Williams verfügte über das Wissen, um Archie die nötige Pflege zukommen zu lassen, bevor er sicher wieder in die Freiheit entlassen wurde. Foy war traurig, sich von Archie zu trennen, aber sie wusste, dass es für ihn am besten war.

"Diese Entscheidung war schwierig und herzzerreißend, aber ich wusste, dass es die richtige Entscheidung war", sagte sie.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Im Tierheim konnte Archie Freundschaft mit anderen geretteten Kängurus schließen. Diese Kängurus werden schließlich eine eigene Gemeinschaft bilden, und wenn sie soweit sind, werden sie gemeinsam in die Freiheit entlassen. "Kängurus sind sehr gesellig", sagt Williams.

Archie genießt alle Aktivitäten, die Kängurus gerne tun - spielen, fressen, schlafen und mit seinen Freunden faulenzen. Williams ist sehr stolz auf Archie. Dieses Baby hat viel durchgemacht. "Archie wird sich erholen. Seine Zukunft ist vielversprechend", sagte Williams.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Quelle: youtube.com, thedodo.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Im Netzwerk tauchten Aufnahmen eines seltsamen Ameisenbären "mit einem Ziegenkopf und drei Pfoten" auf

Anwohner sahen eine Gans auf dem Fußballplatz und retteten sie vor der Kälte: Der Vogel hat jetzt seinen neuen "Schof"

Eine Frau, die vor 35 Jahren für das "Paradies in einer Laubhütte" alles aufgegeben hat, erzählte über das Leben in Afrika

In Island wurde Gebäude entdeckt, das als "einsamstes Haus der Welt" bezeichnet wird

Mehr zeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Frau fand in ihrem Garten winzige Frösche, die einen gemütlichen Platz zum Ausruhen gefunden hatten

Zwei Kälber haben sich mit dem Hund angefreundet und begrüßen ihn jeden Tag in der Scheune