Die neue Zentralbibliothek von Wuhan, eine der größten Bibliotheken Chinas, lässt sich von ihrer geografischen Lage am Zusammenfluss zweier Flüsse inspirieren.

Das 140.000 Quadratmeter große Projekt ist über drei große Öffnungen mit der Umwelt verbunden. Die markante, dreiflächige, fließende Form zelebriert die Lage der "Stadt der 100 Seen" am Zusammenfluss zweier Flüsse und wird zu einem neuen, wiedererkennbaren Wahrzeichen für Wuhan.

Foto: goodnewsnetwork.org
Foto: goodnewsnetwork.org

Die von dem niederländischen Architekturbüro MVRDV konzipierte Stadtbibliothek feiert die skulpturale Kraft des Wassers und bildet das Zusammenspiel von der Stadt und der Natur. Die hohen vertikalen Fenster geben den Blick auf das zentrale Geschäftsviertel und auf einen großen Park frei, der Teil des Projekts ist.

"Hier steht die Natur der Stadt gegenüber, und das Gebäude konzentriert sich irgendwie darauf. Ich denke, das macht es zu einem spannenden Treffpunkt", sagt Herr Jacob van Rijs, Mitgründer von MVRDV.

Große einheimische Bäume werden exponierte Bereiche des Innenraums vor dem heißen Klima in Wuhan schützen. Die Verwendung einheimischer Pflanzen hat den Vorteil, dass für ihr Wachstum nur wenig Pflege erforderlich ist.

Foto: goodnewsnetwork.org
Foto: goodnewsnetwork.org

Das Dach des Gebäudes wird mit in regelmäßigen Abständen angebrachten, schrägen Lamellen, den so genannten Jalousien, bedeckt, um die Wärmeaufnahme zu verringern.

Öffnende Elemente für eine natürliche Belüftung, kombiniert mit dem Einsatz intelligenter Geräte und einem effizienten Beleuchtungssystem, senken den Energieverbrauch, während in die fließenden Dachformen der Bibliothek integrierte Solarzellen das Gebäude mit erneuerbarer Energie versorgen.

Foto: goodnewsnetwork.org
Foto: goodnewsnetwork.org

Quelle: youtube.com, goodnewsnetwork.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Im Netzwerk tauchten Aufnahmen eines seltsamen Ameisenbären "mit einem Ziegenkopf und drei Pfoten" auf

Der niedliche Schimpanse hat sein Gehege aufgeräumt, um Tierpflegern zu helfen

In freier Wildbahn wurde ein kleines Wesen entdeckt, das wie eine Maus aussieht und sich wie ein Kolibri verhält

In Tibet wurden bis zu 20 Stockwerke hohe und 1000 Jahre alte Bauwerke gefunden, über deren Bau nichts bekannt ist

Mehr zeigen

"Schwebende" Zelte zwischen zwei Bergen, befestigt an einer Brücke: Neues Konzept für einen Urlaubskomplex in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Eine Frau setzte bei der Meisterschaft ein 500-Teile-Puzzle in 50 Minuten zusammen: Geschichte von Karen Cavett, die Puzzles liebt