Nur 20 Minuten von Nagasaki entfernt, wo das Wohnen schon immer teuer war, fand der Reisende in der Mitte der Insel eine völlig leere Stadt. Hier sind die Wohnungen völlig kostenlos, einige haben noch Gas und Heizung.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Vor rund 70 Jahren sah die Insel Ikeshima noch ganz anders aus. Die Japaner hatten hier ein reiches Kohlevorkommen entdeckt. Sie bauten eine Mine und eine ganze Stadt darum herum.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die Menschen strömten auf die kleine Insel. Zuerst wegen der hohen Löhne, dann wegen des Komforts: Die Gemeinde baute an den Ufern komfortable Häuser, Schulen, Hotels, ein Schwimmbad, ein Kino und sogar eine Bowlingbahn entstanden.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Alles hat sich über Nacht geändert. Im Jahr 2001 brauchte das Land kaum noch Kohle. Das Bergwerk wurde geschlossen, die Einwohner zogen in andere Städte weiter.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Seitdem stehen die Häuser auf der Insel leer. Manche sind erstaunlich gut erhalten. Heute leben nur noch ein paar Dutzend Menschen auf Ikeshima, aber viele der leerstehenden Gebäude sind an das Gas- und Wassernetz angeschlossen, einige sogar an das Stromnetz:

Die lokalen Behörden haben es nicht eilig, wieder Leben auf die Insel zu bringen. Eigentlich könnte jeder hier leben.  

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ich habe 150.000 Euro für meine schicken Tattoos ausgegeben: Jetzt sehe ich wunderschön aus"

Beliebte Blogger: ein Mädchen und ein Strauß zeigen jeden Tag ihren Alltag auf einem Bauernhof

Historiker haben herausgefunden, warum Elisabeth I. schwarze Zähne hatte und wie sie sie in die Mode einführte

In Sibirien lebt eine seltene Husky-Rasse mit braunem Fell und blauen Augen

Mehr zeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

In der Wüste der VAE wurde die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke verlegt: Züge fahren hier mit einer Geschwindigkeit von 200 km / h

In Thailand wurde für 6 Wochen ein "Traumhaus" für 9.000 Dollar gebaut, das jeder besuchen kann