Am Rande einer Landstraße bemerkte der Busfahrer eine Bewegung. Vorsichtshalber hielt er an - wie sich herausstellte, die richtige Entscheidung. Sechs Welpen lagen ganz allein im Gras.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Die Welpen versuchten vergeblich, sich warm zu halten. Und natürlich konnte der Fahrer, Robert Redford, nicht einfach weiterfahren. Er nahm die Hunde einzeln auf und trug sie zuerst in den Bus.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Aber wohin mit ihnen? Robert erinnerte sich, dass er kürzlich die Visitenkarte des örtlichen Tierheims mitgenommen hatte und rief die Mitarbeiter an. Die stellten keine Fragen, sondern waren schnell zur Stelle und nahmen alle Welpen mit.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

"Sie wurden offensichtlich absichtlich auf der Straße ausgesetzt. Sechs Welpen auf einmal, so klein, dass sie es nicht weit aus der Stadt geschafft haben können", sagten Experten später.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Für die Welpen hat die Geschichte ein gutes Ende genommen. Alle haben bereits ein neues Zuhause gefunden.

Die Welpen hatten Glück. Denn der Busfahrer hätte sie am Straßenrand vielleicht gar nicht gesehen.

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Beliebte Nachrichten jetzt

In Saudi-Arabien wird ein stadtgroßes Schildkröten-Kreuzfahrtschiff mit einer Kapazität von 60.000 Menschen gebaut

Das stärkste Mädchen der USA: mit 7 Jahren kann sie 80 kg heben

Eine Frau, die vor 35 Jahren für das "Paradies in einer Laubhütte" alles aufgegeben hat, erzählte über das Leben in Afrika

Wissenschaftler teilen Bilder eines transparenten Oktopus, den sie im Pazifischen Ozean aus nächster Nähe gesehen haben

Mehr zeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Wasserbehandlungen mit Tieren: Experten erklären, wie man Haustiere richtig badet

Auf der Insel Korsika wurde eine neue Katzenart entdeckt: Sie haben eine ungewöhnliche Eigenschaft